Am besten testen: Die digitale Abformung mit CEREC Omnicam oder TRIOS

Am besten testen: CEREC Omnicam vs. TRIOS

Einen Intraoralscanner selbst zu testen und zu erleben, ist der typische erste Schritt von Zahnärzten, die sich für die digitale Abformung interessieren. Die Intraoralscanner Omnicam und TRIOS gehören aufgrund ihrer Performance zu den am meisten genutzten Systemen, sind im Markt bewährt und haben viele überzeugte Anwender. Die Unterschiede liegen im Detail – und sind doch wichtig für die Entscheidung, denn jeder Zahnarzt hat andere Anforderungen und ist deshalb gut beraten, sich über beide Systeme zu informieren und diese selbst zu testen.

CEREC Omnicam vs. TRIOS: Lassen Sie sich in einer Live-Demo von den Systemen überzeugen. Melden Sie sich zur bundesweiten Veranstaltungsreihe „Am besten testen“ an und sichern Sie sich 4 Fortbildungspunkte.


Jetzt anmelden

CEREC Omnicam. Der bewährte Intraoralscanner vom Marktführer Dentsply Sirona.

Dentsply Sirona ist mit dem CEREC-System Vorreiter im Bereich CAD/CAM und digitaler Abformung. Für den 2012 eingeführten Intraoralscanner CEREC Omnicam hat das Unternehmen das Handstück (Kamera) besonders ergonomisch gestaltet. Der schlanke und  runde Kamerakopf ermöglicht es, die Kamera problemlos im Mund zu drehen und alle Stellen im Mundraum des Patienten zu erreichen.

Grundsätzlich gibt es die Varianten einer fahrbaren Aufnahmeeinheit, der Integration der Kamera an der Behandlungseinheit, oder auf einem speziellen Tischhalter auf den Behandlungsmöbeln.

Die besonderen Vorteile und Stärken der CEREC Omnicam

  • Puderfreies Abformen
  • Präzise 3D-Aufnahmen in natürlicher Farbe, fließender Aufnahmeprozess
  • Keine Folgekosten (Lizenzgebühren)
  • Viele Erweiterungsmöglichkeiten
  • Einfachste Handhabung auch im distalen Bereich durch äußerst kleinen Kamerakopf

Software und Datenübertragung

  • Sicherer Datenaustausch mit dem Cloud-Portal Sirona Connect
  • NEU: Export der offenen STL-Daten ins Labor möglich durch STL Modul (ab SW 4.5)

Die Vorteile der Omnicam aus Expertensicht

Das große Plus der Omnicam sind die vielfältigen Möglichkeiten innerhalb des CEREC-Systems. So kann sie als Connect-Variante als reiner Intraoralscanner genutzt werden. Eine ‘vollwertige‘ Cerec Omnicam, die auch die CEREC Konstruktionssoftware enthält, könnte mit einer Schleifmaschine zum Chairside-System ausgebaut werden. Durch eine Integration der digitalen Abformungsdaten in die Planungssoftware der bildgebenden Systeme (3D Röntgen /DVT) ermöglicht sie zudem einen Teil der Basisdaten für die digitale Implantatplanung. Besonders schätzen die Anwender die einfache und sichere Handhabung und den sehr guten Zugang im Patientenmund aufgrund der Kamerageometrie.

Uwe Herzog, Vertriebsmanager CAD/CAM Systeme

TRIOS 3: Die neue Intraoralscanner-Familie von 3Shape

TRIOS 3, vorgestellt auf der IDS 2017, ist die dritte Generation des Intraoralscanners von 3Shape. Die Geräte sind schneller, kleiner und leichter als die Vorgängermodelle und als Mono- oder Color-Version verfügbar. Eine besondere Neuheit ist dabei der TRIOS 3 Wireless, der erste kabellose Intraoralscanner am Markt. Zahnärzte können zwischen einer Cart- oder Pod-Version wählen, sowie die Kamera als Handle- oder Penversion ausstatten lassen. Auch ist eine Integration des Scanners in die Behandlungseinheit möglich. Der verkleinerte und abgerundete Scanneraufsatz sorgt für mehr Patientenkomfort.

Die besonderen Vorteile und Stärken der TRIOS 3

  • Komfortable Handhabung, speziell bei Wireless, dabei einfacher Batteriewechsel
  • Schnell und benutzerfreundlich
  • Sowohl schwarzweiße, als auch farbige digitale Abformungen
  • Puderfrei und in Echtfarben
  • Aktualisierbare Hardware
  • Optionale Behandlungsmodule

Software und Datenübertragung

  • Unbegrenzte Software-Updates im Rahmen der Lizenzbedingungen
  • Einfache Vernetzung über eine Cloud-Plattform 3Shape-Laboren sowie anderen Dentallaboren
  • Einfache Kommunikation und Interaktion zwischen TRIOS®, mobilen Endgeräten und dem Webbrowser

Die Vorteile der TRIOS 3 aus Expertensicht

Das TRIOS-3-System ist speziell in den Fällen beliebt, in denen Zahnärzte mit Laboren zusammenarbeiten, deren CAD/CAM-Systeme auch auf Basis 3Shape Dental System betrieben werden, da man die Daten einfach in eine Inbox verschiebt, die der Laborinhaber dann abruft. Funktionalität, Einfachheit in der Anwendung und ein sicherer Aufnahmeprozess werden besonders von den Anwendern geschätzt.

Uwe Herzog, Vertriebsmanager CAD/CAM Systeme

Weitere Informationen gewünscht? Sprechen Sie mit unseren Experten!