HSMAG-Primescan-Test

Primescan im Test – Das leistet der neue Scanner in der Praxis

Die neue Intraoralkamera Primescan von Dentsply Sirona ist eine der wichtigsten Produktneuheiten der IDS 2019. Doch bewährt sich die Primescan auch im Praxistest? Und wie können interessierte Anwender das Gerät einmal testen und näher kennenlernen?

Die Primescan von Sirona zum Test in der eigenen Praxis – diese Gelegenheit hatten bereits vor Markteinführung einige ausgewählte Referenzanwender. Sehen Sie dazu unser Video mit einer Referenzanwenderin. Auch auf der IDS konnte die Primescan live getestet werden, dazu zeigen wir Ihnen den Erleben sie in unseren Videos.

Dr. Verena Freier: Meine Erfahrungen mit der neuen Primescan

Ende 2015 hat Verena Freier ihre eigene Zahnarztpraxis in Bad Soden am Taunus eröffnet. Von Beginn an hat Sie alle Möglichkeiten ausgeschöpft, die Prozesse in ihrer Praxis zu digitalisieren, u.a. durch den Einsatz von CEREC.

Im vergangenen Jahr hat Frau Dr. Freier als begeisterte Anwenderin sofort zugestimmt, Referenzanwenderin und Testimonial für die neue Intraoralkamera Primescan™ von Dentsply Sirona zu werden und das Gerät vor Markteinführung zu testen. Wir haben mit ihr auf der IDS über ihre ersten Eindrücke und Erfahrungen gesprochen.

Testen auch Sie die IDS-Neuheit!

Hier Demo-Termin vereinbaren

Für welche Praxen eignet sich die Primescan und wo liegen die Unterschiede zur Omnicam?

Bereits vor der IDS hat Dr. Freier im Gespräch mit dem Henry Schein MAG erläutert, wo Unterschiede zur Omnicam liegen, und für welche Zielgruppe die neue Primescan optimal geeignet ist.

Primescan von Dentsply Sirona – Beschreiben Sie doch bitte die Vorteile beim Scannen.

Das Scannen von Zahnfleisch, von Arealen, die unterhalb vom Zahnfleisch liegen, oder auch von Metall, war früher schwierig oder gar unmöglich. Das ist mit der Primescan nun alles kein Problem mehr. Man kann mit diesem Scanner quasi alles scannen. Das macht es uns natürlich leichter und erweitert vor allem unser Indikationsspektrum. Zum Beispiel geht jetzt endlich der „Full-Arch Scan“, also der Scan eines gesamten Kiefers. Das war vorher immer etwas tricky  und ein schwieriger Vorgang, bei dem man Angst hatte, dass die Daten etwas verzogen waren.

Unser vorheriger Intraoralscanner, die Omnicam, war und ist ein fantastischer Scanner für den Einzelzahnersatz und kleine Brücken. Die Primescan macht es für mich nun möglich, die ganze Bandbreite der Abformung und der Zahnmedizin digital zu denken.

Dr. Verena Freier
Dr. Verena Freier mit der Primescan in ihrer Praxis.

Was begeistert Sie an diesem Gerät noch?

Natürlich überzeugt die Primescan auch vom Design, sie hat eine praktische Touchfunktion und einen sehr großen Bildschirm. Das ganze Softwaredesign ist außerdem sehr gut gestaltet.

Welche Auswirkungen hat der Einsatz der Primescan auf die Zusammenarbeit mit dem Labor?

Ich brauche jetzt fast keine Abdrücke mehr. Ich kann alle Aufträge digital an das Labor übermitteln. Die Zusammenarbeit mit dem Labor hat sich zudem durch die Schnelligkeit,  Präzision und Genauigkeit der Prozesse in meiner Praxis noch einmal deutlich verbessert, insbesondere beim „Full-Arch Scan“.

Wem würden Sie die Primescan empfehlen?

Die Primescan eignet sich für alle Zahnärzte, die Ihre Praxis voll digitalisieren wollen und viel ins Labor schicken.

Wenn Sie sich einen Hashtag formulieren dürften – wie würde der lauten?

#enjoythescan

Vielen Dank Frau Dr. Freier für das kurze Interview zu der neuen Primescan von Dentsply Sirona.

Scan eines kompletten Kiefers mit der Primescan von Sirona

Auf der IDS in Köln hat die Primescan viele Besucher an den Stand von Dentspry Sirona gelockt. Die Produktvorstellung weckt hohe Erwartungen: Schneller, präziser und komfortabler soll die Arbeit mit dem neuen Intraoralscanner sein. Wir waren für Sie am Stand von Dentsply Sirona und zeigen im Video unter anderem, wie die Intraoralkamera in kurzer Zeit einen kompletten Kiefer scannt.

 

Die Stärken der Primescan auf einen Blick

Die Primescan ist nicht nur eine Weiterentwicklung bestehender Geräte, sondern verfügt über eine völlig neue digitale Aufnahmetechnologie.

Fullarch-Scan

DIE Neuheit bei der Primescan: Die neue Aufnahmetechnologie ermöglicht eine hochpräzise digitale Abformung auch über den gesamten Kiefer.

Flexibilität

Ein weiters Plus: Das System wurde so entwickelt, dass sie sich in unterschiedliche digitale Workflows integriert – mit dem Labor, direkt in der Praxis mit CEREC oder in Zusammenarbeit mit externen Partnern. Validierte Schnittstellen vereinfachen den Prozess maßgeblich und bieten deutlich mehr Flexibilität.

Genauigkeit

Der neuentwickelte Sensor verarbeitet mehr als 1.000.000 3D-Punkte pro Sekunde und erzeugt so fotorealistische und hochpräzise Daten. Laut Hersteller ist die Primescan der genaueste Scanner auf dem Markt. Die dynamische Tiefenscan-Technologie ermöglicht perfekte Bildschärfe und hervorragende Präzision, selbst bei einer Messtiefe bis zu 20 mm – ein entscheidender Vorteil für tiefer liegende Indikationen.

Benutzerfreundlichkeit

Die Primescan ermöglicht es, sofort mit dem Scannen zu beginnen. Die kontinuierliche Selbsterwärmung für beschlagfreies Scannen sorgt dafür, dass die Primescan jederzeit einsatzbereit ist. Auch steile Winkel, schwer erreichbare Stellen oder glänzende Materialien meistert die Intraoralkamera in der Regel ohne Schwierigkeiten. Dank des erweiterten Sichtfelds können größere Bereiche mit weniger Schwüngen und sofortiger Präzision visualisiert werden. Die Scanergebnisse werden sofort auf dem Touchscreen der neuen Aufnahmeeinheit Acquisition Center angezeigt.

Schnelligkeit

Die einzigartige Technologie von Primescan ermöglicht eine einfache Erfassung und schnellere Verarbeitung größerer Datenmengen mit einer besseren Auflösung. Die intelligente Datenverarbeitung in Primescan sorgt für ein optimales Zusammenspiel der Software, indem sie genau die Daten überträgt, die die Software benötigt um fortzufahren. Das Ergebnis: Vollständige 3D-Scanmodelle werden sofort angezeigt, unabhängig davon, wie schnell Sie scannen.

CEREC Software-Lösungen für die Primescan

Connect Software 5

Die Connect Software wird für digitale Abformungen und den Datenexport über das Connect Case Center verwendet und ist im Lieferumfang von Primescan, CEREC Primescan, Omnicam und CEREC Omnicam serienmäßig enthalten.

Der Posteingang, die Connect Case Center Inbox, bietet eine sichere Verbindung zur Laborsoftware externer Partner. Allen Scannern von Dentsply Sirona liegt ein Lizenzgutschein bei, den Sie als Zahnärztin oder Zahnarzt an das Labor Ihres Vertrauens weitergeben können.

CEREC Ortho Software

Mit der CEREC Ortho Software wird der Behandlungsbereich um orthodontische Anwendungen erweitert. Sie enthält eine erweiterte Therapie-Simulation und Tools zur Modellanalyse.

Hinweis: Eine kompatible CEREC Ortho Software wird in naher Zukunft erhältlich sein. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Einsatz der inLab Software

Für zusätzliche Schleifoptionen, die üblicherweise nicht chairside erfolgen, kann die inLab Software auch auf einem separaten PC installiert werden. Die inLab Software kann nicht auf dem AC installiert werden.

Exocad-Schnittstelle

NEU: Jetzt auch Schnittstelle der CEREC-Software zu Exocad verfügbar.

Bei weiteren Fragen zu Schnittstellen und der Kompatibilität zu anderen Systemen sowie zur Gestaltung eines optimalen Workflows  stehen Ihnen die Spezialisten Von Henry Schein gerne zur Verfügung.

Alle weiteren Informationen zu Primescan finden Sie hier.

Kontakt

Wir gehen mit Ihren Daten vertrauensvoll um. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Anfrage verwendet. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Daten an andere Unternehmen weitergegeben werden, die für uns im Auftrag tätig werden (z. B. Hostingdienste). Weiterhin nehmen wir diese Daten zur besseren Anfragenabwicklung in unsere interne Kundendatenbank auf. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter Datenschutz.