Intraoralscanner kaufen beratung

Intraoralscanner in der Praxis – Alles zur digitalen Abformung

Lesezeit: 10:18 min | Kategorie: Intraoralscanner
Beratung anfragen
Intraoralscanner ermöglichen einen kompletten digitalen Workflow in der Zahnarztpraxis und zwischen Praxis und Labor. Unser Ratgeber erläutert Stärken und Kosten der verschiedenen Scanner und gibt konkrete Tipps für die Auswahl und den Einstieg Ihrer Praxis in die digitalen Abformung.

Doch wer als Zahnarzt mit dem Gedanken spielt, sich einen Intraoralscanner zu kaufen, hat meist eine Reihe von Fragen: welche Veränderungen ergeben sich für die Abläufe in der eigenen Praxis, wie gestalte ich den Digitalen Workflow intern und zum Labor und Fertigungszentrum, was kostet ein Intraoralscanner und wie findet man den Scanner und das System, die zu den Anforderungen der eigenen Praxis passen?

Was Sie über Intraoralscanner wissen sollten
Aktuelle Beiträge zu Intraoralscannern
Intraoralscanner der beste
Die Frage, welcher Intraoralscanner der Beste ist, bewegt viele Zahnärztinnen und Zahnärzte beim Einstieg in die digitale Abformung. In unserem Interview
Intraoralscanner in der Implantologie Primescan
Intraoralscanner in der Implantologie? Zahnarzt Dr. Parschau berichtet über seinen systematischen Test verschiedener Intraoralscanner vor der Entscheidung und
3Shape Trios 3 Trios 4
3Shape bietet mit dem Trios 3 und dem Trios 4 vielseitige Intraoralscanner, die mit detailgenauen Aufnahmen und viel Bedienkomfort punkten. Dieser Beitrag gibt
HSMAG-Primescan-Test
Die Primescan von Dentsply Sirona ist einer der präzisesten Scanner auf dem Dentalmarkt. Doch bewährt sich die Primescan auch im Praxistest? Und wie können

Unterschiede zwischen verschiedenen Intraoralscannern

Die Intraoralscanner auf dem Markt unterscheiden sich in ihrer Funktionsweise und Messmethodik. Das wirkt sich aus auf die Handhabung, Anwendung und Ergebnisqualität der unterschiedlichen Geräte, deshalb ist es gut sich vor der Entscheidungsfindung mit den Grundlagen der Technik vertraut zu machen.

Alle intraoralen Scanner basieren auf der optischen Datenerfassung. Berührungslos werden die Oberflächen im Mund des Patienten gescannt, sogenannte Punktwolken (universales ASCII-Format) generiert und auf dem Monitor als dreidimensionales Modell dargestellt.

Arten der Datenerfassung beim Intraoralscan

Die Zahl der angebotenen Intraoralscanner unterschiedlicher Hersteller und Systeme steigt. Für den potenziellen Anwender erschwert die große Auswahl zugleich die Entscheidung.

Grundsätzlich handelt es sich in der Regel um optische Scanner. Im Gegensatz zum taktilen Scanner (Tastscanner) erfassen optische Scanner das Objekt berührungslos mit Licht. Es entstehen Punktwolken in universellem ASCII-Format. Die einzelnen Scans werden zu einem dreidimensionalen Modell zusammengeführt.

Die verschiedenen Intraoralscanner differenzieren sich in der Aufnahmetechnik. Gängige Verfahren sind die koaxiale Abtastung (konfokales Prinzip), die z. B. im Trios von 3Shape Anwendung findet, und die Triangulation, wie sie z. B. in der Omnicam (Vorgängermodell der Primescan) von Dentsply Sirona genutzt wird.

Intraoralscanner Primescan
Primescan

Bei der Primescan von Dentsply Sirona kommt eine dynamische Tiefenscantechnologie zum Einsatz, die eine hohe Schärfe und optimale Präzision, selbst bei einer Messtiefe bis zu 20 mm ermöglicht – ein Vorteil für tiefe Präparationen.

Der sogenannte Smart Pixel Sensor verarbeitet laut Herstellerangaben mehr als 1.000.000 3D-Punkte pro Sekunde und produziert so fotorealistische und hochpräzise Daten.

Intraoralscanner Trios 4
Trios 4

Die Intraoralscanner des Herstellers 3Shape,  Trios 4, Trios 3 und Trios Basic arbeiten nach dem konfokalen Laserstrahlprinzip und nutzen die sogenannte Ultrafast Optical Sectioning Technology. Ergänzend dazu gibt es eine Echtzeit-3D-Bildüberlagerung

Das aufgenommene Objekt wird dreidimensional berechnet und farbig abgebildet. Die Trios-Modelle arbeiten per Videosequenz.

Jetzt den passenden Scanner finden

Den passenden Intraoralscanner kaufen: Diese drei Fragen sollten Sie sich bei der Auswahl stellen

Bei der Auswahl des passenden Intraoralscanners gilt es, neben dem Handling und den Funktionalitäten besonders eine Herausforderung im Auge zu behalten: Wie kann der digitale Workflow optimal gestaltet werden? Sprich: Wie kann ein Zahnarzt die Daten aus dem Intraoralscanner dem Dentallabor zur Verfügung stellen?

Damit dieser Workflow gelingt sollten Praxisinhaber bereits vor der Entscheidung für einen Intraoralscanner einige Punkte beachten.

Die wichtigsten Tipps der Spezialisten für den Digitalen Workflow können Sie hier nachlesen.

Frage 1: Welche Schnittstellen im digitalen Workflow gibt es mit Ihrem Labor?

Bei der Datenerfassung mit einem Intraoralscanner wird eine Punktwolke generiert und über die Flächenrückführung eine Übergabedatei (z. B. STL) errechnet. Diese Datei wird im Labor in die CAD-Software transferiert. Nach der Konstruktion erfolgt die Übergabe des CAD-Design an die CAM-Software. In dieser wird über ein internes Berechnungsformat eine weitere Übergabedatei (z. B. NC File) generiert.

Für ein bestmögliches Ergebnis sollten Schnittstellen harmonieren – die Daten vom Intraoralscanner müssen kompatibel mit der CAD-Software im Labor sein.

Handlungsempfehlung für Sie: Tauschen Sie sich vor der Anschaffung eines Intraoralscanners mit Ihrem Partnerlabor über digitale Schnittstellen aus.

Frage 2: Profitieren Sie mehr von einem offenen oder einem geschlossenen System?

Ein offener Intraoralscanner generiert Daten, die von Programmen anderer Hersteller gelesen werden können. Flexibilität durch offene Daten verschiedener Systeme, auch CEREC wurde bereits vor einigen Jahren geöffnet. Mit einem STL-Export der Scandaten können Zahnärzte die Daten an das Labor ihrer Wahl senden. Auch andere Intraoralscanner mit offenem Format sind erhältlich.

Doch aufgepasst: Offen bedeutet nicht immer wirklich offen. Manche Hersteller kodieren die STL-Dateien, sodass sie nur für herstellereigene Softwarelösungen sicher anwendbar sind. Die Datensätze aus dem Intraoralscanner können zwar weitergegeben werden, doch Kompatibilitätsprobleme sind nicht immer auszuschließen.

Bei geschlossenen Systemen unterliegt der Anwender des Intraoralscanners einer Systembindung. Vorteil: Die einzelnen Schnittstellen sind aufeinander abgestimmt und die Arbeitsgänge harmonieren. In der Regel wird mit cloudbasierten Systemen gearbeitet. Das Dentallabor lädt den Datensatz herunter und importiert die Daten in seine CAD-Einheit.

Handlungsempfehlung für Sie: Berücksichtigen Sie bei der Frage offenes vs. geschlossenes System alle relevanten Faktoren.

Frage 3: Haben Sie bei diesen komplexen Fragen einen herstellerübergreifenden Berater an Ihrer Seite?

Einen Intraoralscanner zu kaufen ist grundsätzlich eine gute und zukunftsweisende Entscheidung. Wirklich Erfolg bringt das Gerät im Praxisalltag aber nur, wenn Sie im Vorfeld alle Aspekte im Blick haben. Und genau das ist angesichts der Vielfalt an Systemen und der schnellen technischen Entwicklung häufig eine Herausforderung.

Herstellerübergreifende Beratung leisten hier die die CAD/CAM-Experten von Henry Schein. Sie informieren über Kompatibilitäten und entwickeln gemeinsam mit Praxisinhabern und unter Einbeziehung der Partnerlabore passende Lösungen für Ihren Workflow.

Zu diesem Thema werden außerdem regelmäßig Seminare angeboten, auf denen die Fragen von Praxisinhabern zur Auswahl des passenden Intraoralscanners umfassend beantwortet werden.

Beratungstermin anfragen

Lohnt sich ein Intraoralscanner? Wirtschaftlichkeit der digitalen Abformung

Lohnt es sich, einen Intraoralscanner zu kaufen? Die Frage nach der Wirtschaftlichkeit kann nicht mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden.

Denn bei den tatsächlichen Kosten spielen viele Faktoren eine Rolle. Die konventionelle Abformung ist im Praxisalltag implementiert. Für die Etablierung eines Intraoralscanners fallen Kosten an und es bedarf Zeit sowie Arbeit. Dieser Aufwand korreliert für viele Zahnärzte nicht mit dem Nutzen – aber nur auf dem ersten Blick.

Man kann die konventionellen Arbeitsabläufe nicht einfach durch digitale Prozesse ersetzen, denn es eröffnen sich völlig neue Anwendungsgebiete. Dies erschwert den Vergleich bzgl. einer betriebswirtschaftlichen Betrachtung.

Wirtschaftlichkeit berechnen: Die gesamte digitale Prozesskette ist einzubeziehen

  • Abformung
  • Komfort
  • Reproduzierbarkeit
  • Verlaufskontrolle
  • Team-Kommunikation
  • Chairside-Option
  • Kommunikation und Patientenberatung
  • Geringere Fehlerquote bei prothetischen Arbeiten
  • Marketing und Gewinnung Neu-Patienten

Fazit: Bei der Bewertung der digitalen Abformung muss aus Theorie Praxis werden.

Damit dies auch gelingt, lohnt es sich selbst Hand an einen Intraoralscanner zu legen.

Vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem CAD/CAM-Spezialisten für ein Kennenlernen der verschiedenen Geräte in einem DIC in Ihrer Region oder buchen Sie eine Online-Beratung mit Live-Demos von Intraoralscannern per Videocall.

Termin anfragen

Fragen zu Intraoralscannern? Hier Beratung anfragen!

Durch Angabe meiner E-Mail Adresse bin ich damit einverstanden, regelmäßig über exklusive Angebote und Services sowie Informationen, Veranstaltungshinweise und Neuheiten zum Produktsortiment Praxis- und Laborbedarf, Technik und Arzneimittel zu übersenden per E-Mail informiert zu werden. Im Rahmen einer Auftragsverarbeitung wird meine E-Mail Adresse an Versanddienstleister (z.B. Lettershops) weitergeben. Ich bin damit einverstanden, dass Daten zu meinem Nutzerverhalten zur Verbesserung unseres E-Mail-Angebots erhoben, gespeichert und ausgewertet werden. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter werbewidersprueche@henryschein.de widerrufen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter Datenschutz.

Wir gehen mit Ihren Daten vertrauensvoll um. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Anfrage verwendet. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Daten an andere Unternehmen weitergegeben werden, die für uns im Auftrag tätig werden (z. B. Hostingdienste). Weiterhin nehmen wir diese Daten zur besseren Anfragenabwicklung in unsere interne Kundendatenbank auf. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter www.henryschein-dental.de/datenschutz.

vom 21.05.2019
Ähnliche Beiträge
3Shape Trios 3 Trios 4
3Shape bietet mit dem Trios 3 und dem Trios 4 vielseitige Intraoralscanner, die mit detailgenauen Aufnahmen und viel Bedienkomfort punkten. Dieser Beitrag gibt
HSMAG-Primescan-Test
Die Primescan von Dentsply Sirona ist einer der präzisesten Scanner auf dem Dentalmarkt. Doch bewährt sich die Primescan auch im Praxistest? Und wie können
Intraoralscanner in der Implantologie Primescan
Intraoralscanner in der Implantologie? Zahnarzt Dr. Parschau berichtet über seinen systematischen Test verschiedener Intraoralscanner vor der Entscheidung und
Jetzt immer up to date bleiben!
Wer keine Informationen verpassen will, kann sich für den Henry Schein Newsletter registrieren, der - neben tagesaktuellen Angeboten - auch immer die neusten Berichte direkt in die Postfächer der Abonnenten bringt.