Prophylaxe

Volle Hingabe, erfolgreiches Prophylaxe

Dr. Ingmar Rusch überzeugt den Großteil seiner Patienten von der regelmäßigen Vorsorge und Zahnreinigung. Seine Erfahrungen zeigen, wie wichtig durchdachte Kommunikation und moderne Technik für diesen Erfolg sind.

Im nordhessischen Felsberg, unweit von Kassel, liegt eine Landpraxis, deren Inhaber sich stark für die Gesundheit seiner Patienten engagiert. Dr. Ingmar Rusch bringt als Kindergartenzahnarzt bereits den Kleinsten bei, worauf es bei der Zahnpflege ankommt. Er ist Mediziner für Patienten jeden Alters, oft vertrauen ganze Familien auf seine Behandlung.

Dabei setzt er auf ein umfassendes Behandlungsspektrum nach einem ganzheitlichen Ansatz. „Für die moderne Zahnmedizin ist es fundamental wichtig, nicht nur Zahnschäden zu behandeln, sondern auch die Gesamtgesundheit im Blick zu haben.“

Hier sieht er die Prophylaxe in einer Schlüsselfunktion, da sie sowohl Zahnerkrankungen vorbeugen als auch vor Allgemeinerkrankungen schützen kann. „Es geht darum, das Bakterienlevel im Mund zu reduzieren. Auch bei Personen, die nie Karies hatten, kann das Bakterienlevel sehr hoch sein. Und das ist nicht ungefährlich für die allgemeine Gesundheit, Stichwort bakterielle Superinfektion.“

Etwa drei von vier kommen zur ZAhnreinigung

Angesichts der wichtigen Schutzfunktion sieht Dr. Rusch die Prophylaxe als festen Bestandteil der Behandlung aller Patienten. Kinder und Jugendliche erhalten eine Individualprophylaxe, Erwachsene die professionelle Zahnreinigung. Er empfiehlt allen Patienten ohne Vorerkrankungen einen halbjährlichen Rhythmus – und der Großteil kommt dieser Empfehlung auch nach, die Compliance beträgt etwa 75 Prozent. Dass der Praxisinhaber diese hohe Auslastung erreicht, hängt insbesondere mit einem stimmigen Kommunikationskonzept in der Prophylaxe sowie moderner Technik zusammen.

Überzeugende Erklärungen im Erstgespräch

Dr. Rusch legt großen Wert auf eine offene und klare Kommunikation. „Auf Basis der Anamnese erkläre ich Patienten möglichst einfach und nachvollziehbar, warum die Prophylaxe für sie wichtig ist.“

Um die Empfehlung greifbar zu machen, zeigt er Patienten teils auch Röntgenaufnahmen ihres Mundraums auf einem Tablet. Darauf sind Schwachstellen, wie zum Beispiel Entzündungen oder fortschreitender Knochenabbau, farblich markiert.

Recall-Management erhöht Termintreue

Mithilfe der aufschlussreichen Erklärungen bewegt Dr. Rusch Patienten dazu, Prophylaxe-Termine zu vereinbaren. Damit sie diese möglichst zuverlässig einhalten, ist in der Praxis ein Recall-System im Einsatz.

Assistentinnen schaffen Klarheit in der Behandlung

Die Prophylaxe-Behandlung selbst liegt in den Händen mehrerer Prophylaxe-Assistentinnen. Auch hier greift das Kommunikationskonzept der Praxis. „Die Mitarbeiterinnen erklären die Schritte und die Ergebnisse der Behandlung einfach und anschaulich, damit sich Patienten gut informiert und versorgt fühlen“, erläutert Dr. Rusch.

Aus medizinischer Sicht wiederum ist letztlich das Behandlungsergebnis entscheidend. Daher achtet Dr. Rusch darauf, dass die verwendeten Geräte den Behandlungserfolg bestmöglich unterstützen.

Zitatzeichen
Autorbild

Wir erinnern Patienten per SMS oder E-Mail an den Termin, das funktioniert hervorragend. Und falls sie am ursprünglich vereinbarten Termin nicht können, rufen sie vorher an und vereinbaren einen neuen.

– Dr. Ingmar Rusch
Zahnarzt

Neues Gerät verbessert Workflow und Komfort

Als Behandlungsgeräte verwendeten die Prophylaxe- Assistentinnen zuletzt Pulverstrahlhandys sowie Handstücke zur manuellen Zahnsteinentfernung. Das Problem: „Das Einsatzspektrum der Pulverstrahlhandys war eingeschränkt. Und die Geräte waren sehr groß und schwer, was sich negativ auf die Ergonomie ausgewirkt hat“, so Dr. Rusch.

Deshalb hat er nach Alternativen gesucht und ist bei einem Kombinationsgerät fündig geworden. Es vereint die Pulverstrahlbehandlung und die Zahnsteinentfernung per Ultraschall. „Das Gerät deckt ein breites Spektrum ab. Wir konnten es einfach in unseren Workflow einbauen.

Seine Prophylaxe-Assistentinnen arbeiten in der professionellen Zahnreinigung nun ausschließlich mit dem neuen Gerät. So auch Kristina Stephan, die bereits seit über 15 Jahren in der Praxis arbeitet. Sie schätzt den hohen Komfort für Behandler und Patienten. „Das schmale Pulverstrahlhandstück liegt sehr gut in der Hand, und das Pulver lässt sich gut dosieren. Für Patienten ist die Behandlung noch schonender und angenehmer, da kaum Druck entsteht. Und da dafür keine Abstriche bei der Effektivität gemacht werden, kommen auch die Reinigungsergebnisse gut an.“

Schnelle Hilfe bei Defekten

Neben der Produktqualität war der Service ein zentrales Kaufkriterium für Dr. Rusch. Deshalb hat er sich dafür entschieden, das Gerät bei einem Unternehmen zu kaufen, auf dessen Service er vertraut.

Zitatzeichen
Autorbild

Wenn das Gerät stillsteht, fällt die Prophylaxe-Behandlung aus. Mir ist es daher extrem wichtig, Ansprechpartner zu haben, die uns bei Technikproblemen schnell helfen.

– Dr. Ingmar Rusch
Zahnarzt

Gut gerüstet für die Praxiszukunft

Mit Blick in die Zukunft freuen sich Dr. Rusch und sein Team darauf, die Prophylaxe-Behandlung mithilfe des neuen Geräts besonders effizient und patientenfreundlich zu gestalten. Auch darüber hinaus sind die Perspektiven vielversprechend für die Praxis.

Das umfassende Behandlungskonzept mit Prophylaxe-Schwerpunkt kommt sehr gut an. Die Patientenzahlen sind in den letzten Jahren enorm gestiegen, sodass die Praxis an ihre räumlichen Grenzen stößt. Geplant ist, eine komplett neue Praxis zu bauen – und so noch mehr Raum dafür zu schaffen, die Patientengesundheit in den Mittelpunkt zu stellen.

vom 30.10.2023
Ähnliche Beiträge
Michael Hage
Der gezielte Ausbau der Prophylaxe-Abteilung macht sich finanziell bezahlt. Und wer die erforderlichen Geräte least, profitiert von weiteren Vorteilen, weiß
Prophylaxegerät Ulticlean UC500L
Das neue Prophylaxe-Gerät Ulticlean UC500L von B.A. International ist ein wahrer Allrounder im Praxisalltag: es ermöglicht sowohl Ultraschall- als auch
Kommunikation Zahnarztpraxis
Was macht ein wirkungsvolles Prophylaxe-Konzept aus? Der Schlüssel liegt in einer durchdachten Kommunikation und klar geregelten Abläufen. Experte Nicolas
Jetzt immer up to date bleiben!
Wer keine Informationen verpassen will, kann sich für den Henry Schein Newsletter registrieren, der - neben tagesaktuellen Angeboten - auch immer die neusten Berichte direkt in die Postfächer der Abonnenten bringt.