Prophylaxe braucht gute Kommunikation

Kategorie: Prophylaxe
Fortbildungen entdecken
Was macht ein wirkungsvolles Prophylaxe-Konzept aus? Der Schlüssel liegt in einer durchdachten Kommunikation und klar geregelten Abläufen. Experte Nicolas Abel gibt Tipps.

Es scheint wie ein Widerspruch: Viele Zahnärzte legen großen Wert auf Prophylaxe – dennoch schöpfen sie das Behandlungspotenzial längst nicht aus. Dies hängt insbesondere mit blinden Flecken in der Kommunikation und der Prozessplanung zusammen, weiß Nicolas Abel. Der Experte stellt bewährte Methoden vor, um die Kommunikation zu verbessern und mehr Patienten für die Prophylaxe zu begeistern.

Nutzenargumentation legt Grundstein

Für viele gesetzlich Krankenversicherte ist die Prophylaxe mit Kosten verbunden. Doch das braucht Sie nicht zu stören, denn entscheidend ist die Nutzenargumentation. Patienten entscheiden sich in der Regel für eine Behandlung, wenn sie vom Mehrwert überzeugt sind.

Bauen Sie daher eine argumentative Brücke zur Lebenswirklichkeit der Patienten. Mit Fachbegriffen ohne weitere Erläuterungen können die meisten wenig anfangen. Erklären Sie lieber in einfachen Worten, was die Anamnese ergeben hat und warum sich die Prophylaxe positiv auf die individuelle Gesundheitssituation auswirkt.

Prophylaxe beginnt im Arztgespräch

Der ideale Zeitpunkt, um Patienten für die Prophylaxe zu gewinnen, ist die Befundaufnahme im Erstgespräch. Hier empfiehlt sich die Ansprache durch Sie als behandelnden Zahnarzt. So können Sie Patienten eine gut begründete Empfehlung geben, warum und wie oft die Prophylaxe sinnvoll ist.

Einheitliche Behandlung sichert Qualität

Angenommen, in einer Praxis arbeiten vier Prophylaxe-Assistenten, und jede Person setzt auf unterschiedliche Methoden und Geräte. Das sollten Sie auf jeden Fall vermeiden, denn eine solche Beliebigkeit wirkt unprofessionell und kann Patienten verunsichern. Stattdessen braucht es klar definierte Behandlungsabläufe, die eine gleichbleibend hohe Qualität sichern. Als Praxisinhaber können Sie die Entscheidung für ein bestimmtes Behandlungskonzept vorgeben oder es gemeinsam mit Ihrem Team festlegen. 

Autorbild

Nicolas Abel verfügt über langjährige Berufserfahrung in der Prophylaxe-Beratung von Zahnärzten. Als Sales Implementation Manager bei Henry Schein Dental kümmert er sich um die kommunikative Prozessoptimierung zwischen Vertrieb und Zahnarztpraxis.

– Nicolas Abel
Sales Implementation Manager

Wertschätzung erhöht Mitarbeitermotivation

Wie können Sie qualifiziertes Prophylaxe-Personal finden und halten? Neben fairer Bezahlung und guter Arbeitsatmosphäre ist auch die Wertschätzung für die Tätigkeit an sich wichtig. Diese zeigt sich unter anderem in einem angenehm eingerichteten Prophylaxe-Raum mit modernen Geräten. So merken Mitarbeiter, dass ihre Tätigkeit einen hohen Stellenwert hat. Zudem fühlen sich Mitarbeiter und Patienten dort wohler.

Klare Abläufe schaffen Termintreue

Die besten Argumente helfen nichts, wenn kein Termin zustande kommt. Oft werden Patienten nach dem Arztgespräch allein zur Rezeption geschickt. „Sie können noch einen Termin für die Prophylaxe vereinbaren“, lautet dann die unverbindliche Empfehlung.

Die Gefahr hierbei: Patienten nehmen die Terminvereinbarung nicht so wichtig oder vergessen, das Thema anzusprechen. In der Folge verlassen sie die Praxis ohne Termin. Tipp: Schaffen Sie Verbindlichkeit, indem ein Mitarbeiter den Patienten zur Rezeption begleitet und die ärztliche Terminempfehlung weitergibt.

Letztlich gilt: Nach der Prophylaxe ist vor der Prophylaxe. Stellen Sie sicher, dass Patienten Folgetermine vereinbaren und diese möglichst einhalten. So kann zum Beispiel die Prophylaxe-Assistenz Patienten nach jeder Behandlung für die Terminvereinbarung zur Rezeption begleiten. Ein digitales Recall-System hilft zudem, dass Patienten keine Termine vergessen.

Zahn
Prophylaxe-Fortbildungen

Sie wollen Ihr Wissen zu bestimmten Prophylaxe-Themen erweitern oder Kenntnisse auffrischen? Henry Schein Dental bietet Ihnen passende Fortbildungen. Suchen Sie einfach nach Angeboten in Ihrer Region. 

Zum Fortbildungsangebot
vom 09.10.2023
Ähnliche Beiträge
Der gezielte Ausbau der Prophylaxe-Abteilung macht sich finanziell bezahlt. Und wer die erforderlichen Geräte least, profitiert von weiteren Vorteilen, weiß
Prophylaxegerät Ulticlean UC500L
Das neue Prophylaxe-Gerät Ulticlean UC500L von B.A. International ist ein wahrer Allrounder im Praxisalltag: es ermöglicht sowohl Ultraschall- als auch
Dr. Ingmar Rusch überzeugt den Großteil seiner Patienten von der regelmäßigen Prophylaxe. Seine Erfahrungen zeigen, wie wichtig durchdachte Kommunikation
Jetzt immer up to date bleiben!
Wer keine Informationen verpassen will, kann sich für den Henry Schein Newsletter registrieren, der - neben tagesaktuellen Angeboten - auch immer die neusten Berichte direkt in die Postfächer der Abonnenten bringt.