Intraoralscanner Dentallabor

Management Dentallabor: Für alle Herausforderungen gewappnet

Um langfristig wirtschaftlich zu agieren, braucht es ein solides Management im Dentallabor. Denn nur mit Strategie und durchdachten Maßnahmen kann schnell auf Veränderungen – sowohl fachlicher Natur als auch die äußeren Umstände betreffend – reagiert werden. Lesen Sie hier, wie Sie Herausforderungen mit Ihrem Labor problemlos meistern.

Das Management eines Dentallabors umfasst heute eine Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben: Vom Kundenkontakt und der Vermarktung der Laborleistungen über die Personalführung und der Organisation der zahntechnischen Arbeitsabläufe bis zur betriebswirtschaftlichen und sogar rechtlichen  Verantwortung.

Zu den unvorhergesehenen Herausforderungen der letzten Zeit gehörte sicher die Corona-Pandemie. Die Zahntechnik in Deutschland ist von den wirtschaftlichen Folgen nicht verschont geblieben. Das Corona-Jahr 2020 schloss laut Konjunkturbarometer des Verbands Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) für deutsche Dentallabore mit Umsatzeinbußen von durchschnittlich 10,1 Prozent im Vergleich zu 2019.

Doch nicht allein unvorhergesehene globale Krisen können die Wirtschaftlichkeit des eigenen Dentallabors gefährden.

Zu den mittel- bis langfristigen Problemen, auf die Laborinhaber strategische Antworten finden müssen, gehören die sich verschärfende Personalknappheit, neue regulatorische Vorgaben wie die MDR oder auch die zukunftsorientierte Investitionsplanung in CAD/CAM-Technologie.

Inhaltsübersicht dieses Beitrags
Mehr zum Thema

Hier werden zukünftig alle aktuellen Beiträge zum Thema angezeigt

Wandel als Chance: Management und Steuerung eines Dentallabors

Die Digitalisierung der Zahntechnik hat in den letzten Jahren tiefgreifende und langfristige Veränderungen in der Branche ausgelöst. Neuere Technologien wie CAD/CAM oder der 3D-Druck erforderten ein Umdenken und Umlernen von Zahntechnikern aller Generationen. Hinzu kommen der Wettbewerbsdruck durch preisgünstigen Auslandszahnersatz oder aber die Änderung von Rahmenbedingungen wie der MDR oder den Zahnersatz-Festzuschüssen.

Doch jede Herausforderung ist auch eine Chance: Wer sich traut, das Heft selbst in die Hand zu nehmen und proaktiv auf Veränderungen zu reagieren, kann sich mit seinem Dentallabor stabil am Markt platzieren und trotz möglicher Krisen wachsen. Dazu braucht es allerdings einerseits Bereitschaft zum Wandel und andererseits einen durchdachten Maßnahmenplan. Denn mit einem guten Dentallabor-Management lassen sich aufkommende Hürden viel leichter nehmen.

Investitionen: Zukunftsorientierte Planung als Grundlage für den Erfolg

Eine große Rolle beim vorausschauenden Wirtschaften spielt die Planung von Investitionen und deren Finanzierung. Hier sollte sich der Zahntechniker bei aller Affinität und Fortschrittsgeist nicht nur von neuen „Shiny Objects“ leiten lassen, sondern anhand konkreter Berechnungen prüfen, ob sich die jeweilige Anschaffung tatsächlich lohnt.

Dabei helfen auch Fragen nach dem Status Quo des Laborbetriebs und die Entscheidung, ob Dienstleistungen um jeden Preis selbst umgesetzt werden müssen. Eventuell kann die digitale Fertigung auch extern ausgelagert werden.

Als besonders hilfreich bewerten viele erfolgreiche Laborinhaberinnen und Laborinhaber den unvoreingenommenen Blick von außen auf den eigenen Betrieb. Wertvolle Unterstützung leisten hier die Laborspezialisten von Henry Schein. Sie helfen bei der Analyse des Status Quo, zögern nicht, die eigenen Ziele auch  kritischen zu hinterfragen und bringen ihre langjährige Erfahrung ein, wenn es um die Entwicklung einer langfristigen Investitionsstrategie geht.

Persönliche Beratung anfragen

Im Anschluss folgt die Wahl des zur Strategie passenden Systems. Hier gibt es große Unterschiede, die abgesehen von den Anschaffungskosten auch einen langfristigen Effekt auf die Ausgaben des Labors haben können. Etwa bei Geräten, die zwar günstig im Einkauf sind, aber dafür eine gewisse Abhängigkeit zum Hersteller (zum Beispiel als Materiallieferant) mit sich bringen.

Eine hilfreiche Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Digitalisierung des eigenen Dentallabors und der strategischen Planung von Investitionen finden Sie im nachfolgend verlinkten Artikel.

Wartung und Technischer Service im Dentallabor

Eine wichtige Stellschraube, neben der Investition in neue Geräte, ist auch die Wartung und Pflege bestehender Laborgeräte. Wer seine Ausstattung stets im Auge behält und regelmäßig prüfen lässt, kann die Gefahr von Störfällen reduzieren und so unterbrechungsfrei arbeiten.

Hier bietet Henry Schein umfassende Unterstützung durch seinen qualifizierten Technischen Service und individuelle Wartungsverträge, wie zum Beispiel einen speziellen Servicevertrag CAD/CAM. Die ConnectDental Hotline von Henry Schein kann darüber hinaus durch digitale Verknüpfung Störungen schneller per Fernwartung erkennen und beheben.

Mehr erfahren

Sicherheit & Effizienz: Hygiene, QM und Risikomanagement

Nicht nur in der Zahnarztpraxis, auch im Dentallabor steigen die behördlichen und gesetzlichen Anforderungen an Hygieneprozesse, Risikomanagement und Dokumentation.

MDR verändert Anforderungen an Risikomanagement

Mit Inkrafttreten der MDR trat noch ein weiterer Umstand auf den Plan, der für die Wirtschaftlichkeit nicht ganz außer Acht gelassen werden darf und deshalb unbedingt im Labormanagement berücksichtigt werden sollte.

Nach den neuen Vorgaben der neuen Verordnung benötigen Dentallabore seit Mai 2021 zwingend ein Risikomanagement oder ein QM-System zur Chargenrückverfolgbarkeit und Dokumentation. Andernfalls können sie im Ernstfall zur Haftung gezogen werden. Darüber hinaus ist die Ausgestaltung einer Konformitätserklärung erforderlich. Bei der effizienten Umsetzung des Medizinproduktemanagements im Dentallabor helfen digitale Lösungen.

Alle relevanten Informationen rund um die MDR und spezielle Softwarelösungen für das Dentallabor haben wir im nachfolgend verlinkten Beitrag zusammengestellt.

Hygienemanagement im Dentallabor

Mit der Corona-Pandemie haben sich auch im Dentallabor die Hygieneanforderungen erhöht, wenngleich keine Vor-Ort-Kontrollen wie in der Zahnarztpraxis drohen. Lesen Sie dazu auch unseren Ratgeber-Artikel!

Um das Übertragungsrisiko durch zahntechnische Arbeiten für Patienten bestmöglich einzudämmen und auch das Infektionsrisiko für die eigenen Mitarbeiter im Labor gering zu halten, empfiehlt es sich einen Hygieneplan für das gesamte Team auszuarbeiten. So kann sich das Labor im Zweifel gegen eventuelle Haftungsansprüche absichern und Betriebsausfälle durch erkrankte Mitarbeiter oder eine behördliche angeordnete Schließung des Labors vermeiden.

Im Hygieneplan enthaltene Maßnahmen könnten das Tragen von medizinischen Masken sein, die regelmäßige Reinigung und Desinfektion von Oberflächen sowie die Installation eines Luftreinigungssystem.

Beratung zu Investitionen und Wirtschaftlichkeit im Labor

Wir gehen mit Ihren Daten vertrauensvoll um. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Anfrage verwendet. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Daten an andere Unternehmen weitergegeben werden, die für uns im Auftrag tätig werden (z. B. Hostingdienste). Weiterhin nehmen wir diese Daten zur besseren Anfragenabwicklung in unsere interne Kundendatenbank auf. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter www.henryschein-dental.de/datenschutz.

vom 10.12.2021
Ähnliche Beiträge
Zahnärztin zeigt Henry Schein MAG
Es ist geschafft! Das Henry Schein MAG, unser Online-Magazin für Zahnarztpraxen und Dentallabore erstrahlt in neuem Glanz. Wir freuen uns sehr über den neuen
An die Versicherung gedacht?
Leasing oder Kredit für die Finanzierung von Investitionen in die Zahnarztpraxis? Und wie sichere ich die Investitionsgüter am besten ab? Antworten liefert
HSMag-Tutorial2-750x400px
Wie der Datentransfer eines 3se und eines STL Datensatzes von der Sirona inLab 18 Version zum 3Shape DentalSystem 2018 funktioniert, zeigt dieses
Zahnarzt Anwendr Luftreiniger
Chairside-Luftreiniger filtern Aerosole in Zahnarztpraxen direkt an der Einheit aus der Luft. Doch bewährt sich die Technik auch im Praxisalltag?
Jetzt immer up to date bleiben!
Wer keine Informationen verpassen will, kann sich für den Henry Schein Newsletter registrieren, der - neben tagesaktuellen Angeboten - auch immer die neusten Berichte direkt in die Postfächer der Abonnenten bringt.