An die Versicherung gedacht?

Leasing für die Zahnarztpraxis: Finanzierung voller Vorteile

Leasing oder Kredit für die Finanzierung von Investitionen in die Zahnarztpraxis? Und wie sichere ich die Investitionsgüter am besten ab? Antworten liefert Michael Hage, Finanzexperte von Henry Schein Financial Services.

 

Michael Hage, Finanzexperte von Henry Schein Financial Services
Praxisinhaber sollten zeitgemäße Angebote wie Leasing und Versicherungen nutzen, empfiehlt Michael Hage von Henry Schein Financial Services.

„Die Basis für jede gesunde Praxis bilden wirtschaftlich sinnvolle, steueroptimierte und nachhaltige Investitionen, die immer häufiger mit intelligenten Leasing-Lösungen umgesetzt werden“, ist Michael Hage, Leiter Henry Schein Financial Services, überzeugt.

„Keine andere Investitionsform bietet, insbesondere am Jahresende, noch so große steuerliche Vorteile: Sofern Zahnärzte Einnahme-Überschuss-Rechner sind, können sie selbst bei Lieferung im Dezember noch 30 % der Investitionskosten im laufenden Jahr steuerlich geltend machen. Wer noch eine Investition plant, sollte dies noch unbedingt mit seinem Steuerberater besprechen,“ so Michael Hage weiter. Wie wichtig der Investitionszeitpunkt sein kann und was Sie sonst bei der Investitionsplanung beachten sollten, führt Michael Hage in einem weiteren Interview mit uns aus. Auch in unserem Artikel „Sind Zahnärzte gute Unternehmer, Michael Hage?“ gibt er Zahnärzten wichtige Impulse zur wirtschaftlichen Praxisführung.

Neben den steuerlichen Vorteil gibt es weitere Aspekte und Angebote, die Leasing-Lösungen für die Zahnarztpraxis immer beliebter machen. Zwei aktuelle Modelle stellen wir nachfolgend vor.

Comfort Leasing: Leasingrate inklusive Wartungskosten

Viele Kunden kennen dieses Modell bereits aus der Automobilbranche. Dort sind in der Leasingrate neben dem Finanzierungsanteil in der Regel auch verschiedene Services enthalten.

Beim sogenannten Comfort Leasing hat der Praxisinhaber die Möglichkeit, zum Beispiel bei einer Investition in eine neue Behandlungseinheit die Wartung laut Herstellervorgaben mit über die monatliche Rate abzudecken. Das wirkt sich für die Zahnarztpraxis positiv auf die Liquidität aus und macht die Kosten wie bei einem Wartungsvertrag planbar. Die Rate beinhaltet neben den auszutauschenden Teilen auch die Anfahrt und die Arbeitszeit des Henry Schein Technikers. Diese Finanzierung bietet Henry Schein inzwischen auch für Hygienegeräte an. Dabei sind auch die Erst- und Revalidierungen nach den Wartungen eingeschlossen.

Darüber hinaus genießen Nutzer des Comfort Leasings die Vorteile des Henry Schein Recall Systems. Das erinnert beispielsweise an den nächsten Wartungstermin. Auf diesem Wege werden die vorgeschriebenen Wartungsintervalle quasi automatisch eingehalten. Das Risiko für kostenintensive Ausfallzeiten verringert sich, während sich die durchschnittliche Lebensdauer der Einheit verlängert.

HIT-Leasing für die Praxis: Immer die aktuelle Gerätegeneration im Einsatz

Die Innovationszyklen von vielen Geräten in der Dentalwelt werden immer kürzer. Insbesondere im CAD/CAM-Bereich folgt eine Gerätegeneration auf die nächste. Die klassische Kreditfinanzierung macht den Kreditnehmer nach einigen Jahren der Ratenzahlung zum Eigentümer eines Gerätes. Das ist dann jedoch, angesichts der dann aktuellen Gerätegeneration, schon wieder veraltet.

Speziell für hochinnovative Technologien haben die Spezialisten von der DLL Leasing GmbH und Henry Schein Financial Services deshalb das HIT-Leasing für die Zahnarztpraxis entwickelt. Gezahlt wird nur die Nutzung des Geräts, nicht aber die Anschaffung. Am Ende der Laufzeit des Leasing-Vertrags kann das Gerät zurückgeben und auf die neueste Generation gewechselt werden, ohne den vollen Kaufpreis zu bezahlen. Zugleich besteht weiterhin die volle Flexibilität, denn auch eine Verlängerung oder ein Kauf ist möglich.

Elektronik-Versicherung für umfassenden Schutz von Investitionsgütern

Selbst das Handy lassen heute viele Menschen gleich bei Kauf gegen Stürze versichern. Das kann im Einzelfall sinnvoll sein. Warum also nicht noch besser die Geräte schützen, mit denen das Einkommen verdient wird?

Bei Abschluss eines Leasingvertrags bietet der weltweite Leasingpartner von Henry Schein, die DLL Leasing GmbH in Zusammenarbeit mit dem HDI eine Versicherungslösung an, in der sogar die sogenannten „inneren Betriebsschäden elektronischer Bauteile“ beinhaltet sind. Im Klartext heißt das, dass nicht nur die äußeren Schäden, die durch Feuer, Wasser, Einbruchdiebstahl, Fehlbedienung, Fahrlässigkeit usw. entstehen, abgedeckt sind. Auch die Kosten für bspw. Röntgenröhren oder Platinen einer Behandlungseinheit, wenn diese ohne Einwirkung von außen kaputt gehen, sind beinhaltet. Die meisten Versicherer decken diese Schäden nicht ab.

Ganz wichtig ist hierbei allerdings, dass die Geräte nachweislich gemäß Herstellervorgaben gepflegt und gewartet werden. Insofern erscheint eine Kombination mit dem Comfort Leasing bei Behandlungseinheiten durchaus sinnvoll.

„Investieren Sie steueroptimiert mit einer geringen Belastung Ihres Cash-flows in Geräte, die Sie für eine moderne und zeitgemäße Behandlung benötigen und sichern Sie diese gegen Ausfall und Untergang ab.“

Michael Hage, Leiter Financial Services

Mehr erfahren

Wir gehen mit Ihren Daten vertrauensvoll um. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Anfrage verwendet. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Daten an andere Unternehmen weitergegeben werden, die für uns im Auftrag tätig werden (z. B. Hostingdienste). Weiterhin nehmen wir diese Daten zur besseren Anfragenabwicklung in unsere interne Kundendatenbank auf. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter www.henryschein-dental.de/datenschutz.