Praxisexpansion an neuen Standort

Erfahrungsbericht: Praxisexpansion an einem neuen Standort

Eine erfolgreiche Zahnarztpraxis an einen neuen Standort umzuziehen und zugleich zu expandieren ist ein Mammutprojekt. Doch wenn die Voraussetzungen stimmen, kann sie sich in vielerlei Hinsicht lohnen. Das zeigen die Erfahrungen von Sebastian Kaul.

Wer Sebastian Kaul zu seiner Praxisexpansion befragt, merkt schnell: Der 46-jährige Zahnarzt hat damit einen Weg beschritten, der Kraft fordert und bei dem es auch große Hindernisse zu überwinden gilt. Doch er ist zuversichtlich und der Gewissheit, die richtige Entscheidung getroffen zu haben: „Die neue, größere Praxis bietet mir sehr gute Perspektiven. Auch der Spaß an der Arbeit hat deutlich zugenommen.“ 

Wachstum schafft Notwendigkeit

Anlass für die Expansion an einem neuen Standort gab dem erfahrenen Zahnarzt die enorme Patientennachfrage in der alten Praxis am Bebelplatz in Kassel. Diese hatte er zunächst einige Jahre zusammen mit seinem Vater und ab 2017 schließlich alleine geführt.

Bereits damals deckte er ein breites Behandlungsspektrum mit modernen Geräten ab und setzte einen Schwerpunkt auf die Prophylaxe. “Wenn man Patienten gut aufklärt und die Erfolge sichtbar werden, merken sie, dass Prophylaxe das A und O ist."

Das Konzept trug Früchte, die Patientenzahlen wuchsen kräftig. Das Problem jedoch: Mit den drei Behandlungszimmern war die Kapazität zu gering für die hohe Nachfrage. 

Zitatzeichen
Autorbild

Patienten mussten lange im Voraus Termine buchen. Und sobald etwas Ungeplantes passiert ist, war das mit Stress und Überstunden verbunden.

– Sebastian Kaul
Praxisinhaber

Die Möglichkeit, die Praxisflächen in der Immobilie zu erweitern, bestand nicht. Und das Optimierungspotenzial in den Räumlichkeiten war schnell ausgeschöpft. So war letztlich klar: Der Umzug in eine größere Praxis ist notwendig. 

Expansion mit Weitblick

Einen neuen Standort zu etablieren, passte auch ideal zu Kauls langfristigen Plänen als Selbstständiger. „Mein Anspruch war immer, die Option zu haben, mit 60 Jahren in Ruhestand zu gehen. Mir war auch klar, dass ich dafür in einen neuen Standort investieren musste“, erläutert der Zahnarzt.

Hintergrund: Für den frühen Ruhestand sei er darauf angewiesen, die eigene Zahnarztpraxis zu einem attraktiven Preis zu verkaufen. Dieses Potenzial sah er beim alten Standort mit dessen beschränkten Kapazitäten und mangelnder Barrierefreiheit nicht.

Der neue Standort sollte daher genug Raum für mehr Behandler sowie eine deutlich größere Prophylaxe-Abteilung bieten und alle aktuellen baulichen Anforderungen erfüllen. Um genug Zeit zu haben, die Investition abzutragen und die Praxis zu etablieren, plante er 15 Jahre bis zum Verkauf ein.

Tipp für den erfolgreichen Praxisverkauf

Sie planen, Ihre Zahnarztpraxis zu verkaufen und überlegen bereits, wo Sie inserieren?

Unser Tipp: Die Praxisbörse für Zahnärzte von dent.talents. by Henry Schein. Die Stellen- und Objektbörse verschafft Ihnen nicht nur eine große Reichweite bei dentalen Nachwuchskräften, sondern überzeugt auch durch einfache Bedienung und ein hohes Maß an Diskretion. 

Zur Stellen- und Objektbörse

Startphase mit Hindernissen

Die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten verlief zunächst holprig. „Einmal ist ein Vermieter kurzfristig abgesprungen“, erinnert sich Kaul. Doch durch den Tipp eines Freundes fand er schließlich ein geeignetes Objekt: ein ehemaliges Büro im vierten Stock eines Hochhauses. Es punktete durch eine hervorragende Lage im Zentrum von Kassel – und bot die Möglichkeit, bei der Praxisplanung sieben Behandlungszimmer zu integrieren und die Kapazitäten so wie geplant zu erweitern. 

Kaul entschied sich für die neuen Räumlichkeiten. Im Sinne der 15-jährigen Investitionsphase besteht für den 46-Jährigen nun die Aussicht, die Praxis mit 61 Jahren zu verkaufen. Die Finanzierung bereitete ihm jedoch anfänglich Sorgen, denn nach dem Start des Umbaus im Oktober 2022 zeigte sich schnell, dass die Kosten den geplanten Rahmen sprengen.

Grund dafür waren unter anderem Mehraufwand beim Umbau, eine stärkere Kreditbelastung durch die kurzfristig gestiegenen Zinsen sowie höhere Personalkosten.„Dadurch ist eine große Lücke entstanden. Das hat mir schon einige schlaflose Nächte bereitet“, erzählt Kaul.

Parallel zum Umbau suchte der Praxisinhaber nach Personal und erweiterte das Team im Bereich Prophylaxe und Assistenz deutlich. Auch entschied er sich für einen zweiten angestellten Zahnarzt. Die dementsprechend vorgesehene Praxisauslastung brachte ihn manchmal zum Nachdenken: Würde es gelingen, die Patienten zu halten und wie geplant viele neue zu gewinnen? 

Erfolgreiche Umbauplanung
Egal ob Praxisexpansion an einem neuen Standort oder im aktuellen Objekt: Wichtig ist ein gut geplanter Prozess der Umbauarbeiten. Hilfreiche Tipps & Infos von erfahrenen Praxisplanern bietet unsere umfassende Checkliste.
Zur Checkliste Praxisplanung

„Die schönste Praxis, die ich je gesehen habe“

Nach der Eröffnung im April 2023 zeigten sich schnell die enormen Vorteile der neuen Praxis. „Bei einem meiner ersten Notdienste in der Praxis haben mehrere Patienten unabhängig voneinander gesagt: Wow, das ist die schönste Praxis, die ich je gesehen habe!“, erzählt Kaul.

Die Praxis biete eine moderne Raumgestaltung mit viel Tageslicht und niedrigem Geräuschpegel. Besonders beeindruckend für Patienten sei die Aussicht. Mit ihrer Lage im vierten Stock befindet sich die Praxis über den Dächern von Kassel. Patienten können vom Behandlungsstuhl aus auf die Stadt und teils bis hin zum Bergpark Wilhelmshöhe blicken. 

Hoher Patientenzuwachs nach der Praxisexpansion

Effizientere Organisation, angenehme Raumgestaltung – diese Vorteile verbindet Kaul mit seinem bewährten Praxiskonzept. Die Patienten sind davon sichtlich angetan.

„Die Entwicklung liegt über meinen Erwartungen. Meine Angst war verflogen, als ich gemerkt habe, dass der Großteil meiner Patienten geblieben ist und jeden Monat sehr viele hinzukommen.“

Die Gewinnschwelle dürfte der Praxisinhaber nun bald überschreiten. So sind die erhöhten Investitionskosten für ihn nur eine vorübergehende Belastung - langfristig ist er voll auf Kurs. 

Mehr Flexibilität, weniger Stress

Vorteilhaft aus Sicht des Praxisinhabers ist zudem, dass sich Patienten durch die größeren Raumkapazitäten nun schneller und flexibler betreuen lassen. Kurzfristigere Terminbuchungen seien möglich – und die Wartezeiten kurz.

Auch werde der Personaleinsatz vereinfacht, weil jeder Behandler mit fester Assistenz arbeite. Die räumlichen Möglichkeiten und die verbesserten Prozesse haben laut Kaul auch das Stresslevel im Team deutlich gesenkt. 

Zitatzeichen
Autorbild

Wir machen kaum Überstunden und können pünktlich nach Hause gehen.

– Sebastian Kaul
Praxisinhaber

Wohl der Mitarbeiter im Blick

Das Wachstum der Praxis führt zwangsläufig zu einem höheren Verwaltungsaufwand. „Ich habe eine Praxismanagerin eingestellt, alleine würde ich das nicht mehr schaffen“, so Kaul.

Der Zahnarzt hat nun jeden Mittwoch behandlungsfrei, um sich mit ihr zu besprechen. Auch nutzt er die Zeit für Gespräche mit Mitarbeitern. Großen Wert legt er auch auf eine übertarifliche Bezahlung sowie Sonderleistungen wie etwa kostenlose Parkplätze. "Mir ist es wichtig, dass sich alle wohlfühlen und bei uns bleiben. Ich suche daher oft das Gespräch und frage, wie es jedem Einzelnen geht", betont er.

Mehr Freiräume als Selbstständiger

Mit Blick auf die eigene Karriere ist Kaul froh über die Freiräume, die ihm die Praxisexpansion an dem neuen Standort ermöglicht. Das Behandlerteam werde er im kommenden Jahr um eine weitere Person ergänzen. Dann wolle er selbst beruflich kürzertreten und vier Tage pro Woche arbeiten.

Die Weichen für die Praxisentwicklung bis hin zum Ruhestand seien jedenfalls gestellt – auch wenn er sich aktuell noch nicht vorstellen könne, mit 61 komplett aufzuhören. 

(Bildnachweis für diesen Beitrag: Christian Heyse/Profilwerkstatt)

Sie planen eine Praxisexpansion und brauchen Beratung? Die Praxisplaner von Henry Schein unterstützen Sie!
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Checkbox-Elemente

Jetzt immer up to date bleiben!

  • Veranstaltungen und Fortbildungsangebote
  • Exklusive Angebote und Services von Henry Schein
  • Trends und Produktneuheiten für Praxis und Labor
vom 31.01.2024
Ähnliche Beiträge
Praxisexpansion an neuen Standort
Eine erfolgreiche Zahnarztpraxis an einen neuen Standort umzuziehen und zugleich zu expandieren ist ein Mammutprojekt. Doch wenn die Voraussetzungen stimmen,
Checkliste Praxisplanung
Planen Sie die Gründung Ihrer eigenen Zahnarztpraxis oder den Umbau einer bestehenden Praxis? Der Standort und ein Objekt sind ausgewählt, und es kann
Jetzt immer up to date bleiben!
Wer keine Informationen verpassen will, kann sich für den Henry Schein Newsletter registrieren, der - neben tagesaktuellen Angeboten - auch immer die neusten Berichte direkt in die Postfächer der Abonnenten bringt.