HSD_Beitragsbild_Behandlungseinheit_750x400

Checkliste: Behandlungseinheiten nach Pausen wieder in Betrieb nehmen

Behandlungseinheiten sollten nach Betriebspausen nicht einfach eingeschaltet werden, vielmehr gilt es, einige wichtige Punkte zu beachten, um Schäden zu vermeiden. Nutzen Sie unsere Checkliste zur Inbetriebnahme von Behandlungseinheiten, damit nach längeren Standzeiten ein reibungsloser Neustart gelingt.

 

Was müssen Zahnärzte bedenken, wenn sie Behandlungseinheiten wieder in Betrieb nehmen? Viele Praxisinhaber bereiten sich derzeit darauf vor, den Praxisbetrieb langsam wieder hochzufahren. Während einige Praxen komplett schliessen mussten, haben andere aufgrund geringer Patientenzahlen einzelne Behandlungsräume geschlossen. Wenn nach einer solchen Standzeit die Geräte wieder in Betrieb genommen werden, müssen einige wichtige Punkte beachtet werden, um mögliche Beschädigungen insbesondere in den wasserführenden Bereichen zu vermeiden.

Wir haben gemeinsam mit Technikern vom Technischen Service eine Checkliste erstellt, die in wenigen einfachen Schritten zeigt, wie Sie die Behandlungsstühle in Ihrer Praxis nach einer Betriebspause wieder in Betrieb nehmen.

In unserem Ratgebertext > So nehmen Sie Behandlungseinheiten und andere Geräte außer Betrieb finden Sie darüber hinaus ausführliche Erläuterungen und weitere Checklisten, wie Sie andersherum – also im Falle einer Praxisschliessung – Behandlungseinheiten, Hygienegeräte, Röntgen und IT optimal ausser Betrieb nehmen, und was Sie bei längeren Standzeiten unbedingt beachten sollten.

Inbetriebnahme von Stühlen, Kompressor und Saugmaschine nach Standzeit

Wenn die gesamte Praxis stillgelegt wurde, müssen zunächst Kompressor, Saugmaschine und das Wasser in Betrieb genommen werden. Aber auch wenn nur einzelne Behandlungseinheiten ausgeschaltet waren, müssen einige Punkte beachtet werden.

Nachfolgende Checkliste hilft Ihnen, Ihre Behandlungsstühle nach einer Betriebspause wieder in Betrieb zu nehmen.

Vorbereitung der Inbetriebnahme von Behandlungseinheiten

  • Gegebenenfalls drei Tage vor Arbeitsbeginn den Praxishauptschalter einschalten, aber noch nicht die Behandlungsgeräte.
  • Kompressor und Saugmaschine einschalten.
  • An allen Wasserzapfstellen in der Praxis das Wasser einige Minuten laufen lassen.

Inbetriebnahme einer Behandlungseinheit – Schritt für Schritt

Anschließend folgt die Inbetriebnahme der einzelnen Behandlungseinheiten.

  • Einschalten der Behandlungsgeräte.
  • Betätigen Sie mehrmals die Mundglasfüller und Speibecken.
  • Betreiben Sie alle wasserführenden Einrichtungen am Arbeitsplatz zwei Minuten mit Wasser/Spray.
  • Sanierung/Intensiventkeimung durchführen und anschließend eine Wasserprobe entnehmen.
  • Sollte der Grenzwert für Trinkwasser überschritten werden, muss ein Biofilm-Removing durchgeführt werden.
  • Überprüfung aller Funktionen der Behandlungseinheiten.

> Download der Checkliste Betriebspause Behandlungseinheiten

Wir gehen mit Ihren Daten vertrauensvoll um. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Anfrage verwendet. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Daten an andere Unternehmen weitergegeben werden, die für uns im Auftrag tätig werden (z. B. Hostingdienste). Weiterhin nehmen wir diese Daten zur besseren Anfragenabwicklung in unsere interne Kundendatenbank auf. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter www.henryschein-dental.de/datenschutz.