HSD_Beitragsbild_Behandlungseinheit_750x400

Checkliste: Inbetriebnahme von Behandlungseinheiten nach Pausen

Kategorie: Technischer Service
Behandlungseinheiten sollten nach Betriebspausen nicht einfach so eingeschaltet werden. Es gibt zuvor einige wichtige Punkte zu beachten, um Schäden zu vermeiden. Nutzen Sie unsere Checkliste zur Inbetriebnahme von Behandlungseinheiten, damit nach Standzeiten ein reibungsloser Neustart gelingt.

Was müssen Zahnärzte bedenken, wenn sie Behandlungseinheiten beispielsweise nach einem Praxisurlaub wieder in Betrieb nehmen? Während einige Praxen in der Urlaubszeit ihre Praxis für eine oder mehrere Wochen komplett schliessen, machen andere aufgrund von Personalausfällen oder geringerer Patientenzahlen einzelne Behandlungsräume zu.

Wenn nach einer solchen Standzeit die Geräte wieder in Betrieb genommen werden, müssen einige wichtige Punkte beachtet werden, um mögliche Beschädigungen insbesondere in den wasserführenden Bereichen zu vermeiden.

Wir haben gemeinsam mit Dentaltechnikern des Technischen Service eine Checkliste erstellt, die in wenigen einfachen Schritten zeigt, wie Sie die Behandlungsstühle in Ihrer Praxis nach einer Betriebspause wieder in Betrieb nehmen.

In unserem Ratgebertext > So nehmen Sie Behandlungseinheiten und andere Geräte außer Betrieb finden Sie darüber hinaus ausführliche Erläuterungen und weitere Checklisten, wie Sie andersherum - also im Falle einer Praxisschliessung - Behandlungseinheiten, Hygienegeräte, Röntgen und IT optimal ausser Betrieb nehmen, und was Sie bei längeren Standzeiten unbedingt beachten sollten.

Was Sie allgemein, vor einem Praxisurlaub beachten sollten, erfahren Sie in unserem Artikel > Checkliste: So bereiten Sie Ihre Zahnarztpraxis auf den Urlaub vor.

Inbetriebnahme von Behandlungseinheiten, Kompressor und Saugmaschine nach Standzeit

Checkliste Betriebspausen von Behandlungseinheiten: Empfehlungen nach längeren StandzeitenWenn die gesamte Praxis stillgelegt wurde, müssen zunächst Kompressor, Saugmaschine und das Wasser in Betrieb genommen werden. Aber auch wenn nur einzelne Behandlungseinheiten ausgeschaltet waren, müssen einige Punkte beachtet werden.

Nachfolgende Checkliste hilft Ihnen, Ihre Behandlungsstühle nach einer Betriebspause wieder in Betrieb zu nehmen.

Sie können auch das nebenstehende Dokument mit einem Klick auf das Bild öffnen und als PDF speichern.

Vorbereitung der Inbetriebnahme von Behandlungseinheiten

  • Gegebenenfalls drei Tage vor Arbeitsbeginn den Praxishauptschalter einschalten, aber noch nicht die Behandlungsgeräte.
  • Kompressor und Saugmaschine einschalten.
  • An allen Wasserzapfstellen in der Praxis das Wasser einige Minuten laufen lassen.

Inbetriebnahme einer Behandlungseinheit - Schritt für Schritt

Anschließend folgt die Inbetriebnahme der einzelnen Behandlungseinheiten.

  • Einschalten der Behandlungsgeräte.
  • Betätigen Sie mehrmals die Mundglasfüller und Speibecken.
  • Betreiben Sie alle wasserführenden Einrichtungen am Arbeitsplatz zwei Minuten mit Wasser/Spray.
  • Sanierung/Intensiventkeimung durchführen und anschließend eine Wasserprobe entnehmen.
  • Sollte der Grenzwert für Trinkwasser überschritten werden, muss ein Biofilm-Removing durchgeführt werden.
  • Überprüfung aller Funktionen der Behandlungseinheiten.
Checkliste zur Inbetriebnahme herunterladen

Fragen zum Technischen Service? Melden Sie sich bei uns!

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Checkboxen

Jetzt immer up to date bleiben!

  • Veranstaltungen und Fortbildungsangebote
  • Exklusive Angebote und Services von Henry Schein
  • Trends und Produktneuheiten für Praxis und Labor
vom 14.05.2020
Ähnliche Beiträge
Regal mit Testgeräten für MTK und STK
Sie sind als Praxisinhaber gesetzlich dazu verpflichtet, regelmäßige Wartungen und Prüfungen Ihrer Praxisgeräte durchführen zu lassen. Zu diesen
TEchnischer Service Zahnarztpraxis
Wenn die Behandlungseinheit streikt, geht nichts mehr in der Praxis. Wir haben einen Techniker begleitet und zeigen in der nachfolgenden Reportage einen
E-Check Zahnarztpraxis
Wo Strom fließt, muss für Sicherheit gesorgt werden. In Zahnarztpraxen ist für elektrische Anlagen und Geräte deshalb der sogenannte E-Check
Jetzt immer up to date bleiben!
Wer keine Informationen verpassen will, kann sich für den Henry Schein Newsletter registrieren, der - neben tagesaktuellen Angeboten - auch immer die neusten Berichte direkt in die Postfächer der Abonnenten bringt.