Zirlux 16+ Sintern

„Zirkonoxid Zirlux 16+“ vom Sintern bis zur Fertigstellung

Zirkonoxid ist anwendersensibel! Die fachgerechte Herstellung von Restaurationen aus Zirlux 16+ erfordert eine fachgerechte Handhabung. Bereits kleine Fehler können große Auswirkungen haben, denn der „Teufel steckt bekanntlich im Detail“.

Wer kennt das nicht?! Wir bekommen ein schickes neues Gerät, legen schnell die Batterien ein, verbinden es mit Bluetooth und werfen die Bedienungsanleitung fort. „Ist doch alles selbsterklärend!“ Häufig versuchen wir, in weniger Zeit mehr zu erledigen und vermeintlich unwichtige Details zu übergehen. Allerdings ist dies in vielen Situationen nicht besonders effizient und wenig produktiv. Denn: Am Ende suchen wir die Bedienungsanleitung und beginnen doch noch einmal von vorn – diesmal richtig.

Die Verarbeitung von Zirkonoxid ist hier keine Ausnahme. Zirkonoxid-Materialien haben sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. Seit BruxZir vor sieben Jahren auf den Markt kam, gab es gewaltige Entwicklungssprünge. Aber: Die werkstoffgerechte Anwendung im Dentallabor ist und bleibt das A und O für ein gelungenes und langzeitstabiles Ergebnis.

Step by step: Wichtige Hinweise zur Verarbeitung von Zirlux 16+

Das Sintern der gefrästen Restauration ist einer der wichtigsten Schritte, um eine natürliche Ästhetik zu erzielen und die Festigkeit des Materials zu erhalten. Folgende Hinweise gewährleisten, dass die Zirkonoxid-Restaurationen mit Zirlux 16+ richtig verarbeitet werden:

  • Entfernen Sie VOR dem Sintern („Grünzustand“) etwaigen Staub von der Restauration mit ölfreier Druckluft.
  • Verwenden Sie eine feste Bürste, um alle Rückstände von der Restauration zu entfernen. Sind auf der Restauration nach dem Sintern noch „reinweiße“ Bereiche zu sehen, wurde das Material im Grünzustand nicht ausreichend gereinigt.
  • Sintern Sie die Restauration immer im Sintertiegel. Werden mehrere Restaurationen gesintert, lassen Sie ausreichend Platz zwischen den Objekten.
  • Programmieren Sie Ihren Ofen gemäß der Sinteranleitung und starten Sie den Sintervorgang.
  • Halten Sie die Abkühlphase ein! Entnehmen Sie die Restauration dem Sinterofen erst dann, wenn die Abkühlphase beendet ist.
  • Prüfen Sie die Restauration nach dem Sinterprozess auf Fehler wie beispielsweise Rückstände, Passung, okklusale und approximale Kontakte sowie Randschluss.
  • Am gesinterten Gerüst sollten nur geringe oder keine Korrekturen vorgenommen werden. Für kleinere Nacharbeiten verwenden Sie rotierende Diamantwerkzeuge in einer wassergekühlten Laborturbine.
  • Nach Abschluss aller Schleifarbeiten reinigen Sie die Zirkonoxid-Restauration Zirlux 16+ mit einem Dampfstrahler und lassen Sie sie trocknen.
  • Polieren Sie alle okklusalen Kontaktflächen vor dem Bemalen und/oder Glasieren mit entsprechenden Gummipolieren.
  • Befolgen Sie die Gebrauchsanleitung für den Farb- und Glasurauftrag und die Brandparameter.

 

Expertentipp

Stützstrukturen oder ein Sinterblock bei weitspanningen Restaurationen stabilisieren das Zirkonoxid und verhindern Spannungen bzw. ungewünschte Verformungen des Brückengerüstes.

Erfahren Sie mehr über Zirlux 16+ und die Extrafeatures im Webinar mit ZTM Carsten Fischer:

Erfahren Sie mehr über Zirlux 16+ und die Extrafeatures im Webinar mit ZTM Carsten Fischer

Zum Webinar

Zirlux 16+ – Farbpräzision auf höchstem Niveau

Zirlux 16+ ist ein voreingefärbtes Zirkonoxid in 16 Vita Classic-Farben. Durch seine hervorragende Transluzenz und gleichbleibende, zuverlässige Farbgenauigkeit ermöglicht Zirlux 16+ Zahntechnikern hochästhetische, farbtreue und reproduzierbare Ergebnisse für eine Vielzahl an Indikationen. Monolithische Versorgungen im Seitenzahnbereich können durch „Glaze & Go“ in einem schnellen und effektiven Workflow gut und sicher umgesetzt werden werden.

Dank der hochwertigen Materialeigenschaften wird den Zähnen ein natürliches Aussehen verliehen. Zirlux 16+ bietet eine hohe Festigkeit bei maximaler Antagonisten-Freundlichkeit und ist Bruxismus geeignet. Neben Blöcken und Ronden im Standard-Format ist Zirlux 16+ auch für Systeme von Zirkonzahn und Amann Girrbach verfügbar.

Entdecken Sie das komplette Sortiment im Online-Shop.

Ihr Zirlux-Team

Haben Sie noch Fragen zu Zirlux 16+?