Zirlux 16+ Sintern

Das Zirkonoxid Zirlux 16+ vom Sintern bis zur Fertigstellung

Zirkonoxid ist anwendersensibel! Die fachgerechte Herstellung von Restaurationen aus Zirlux 16+ erfordert eine fachgerechte Handhabung. Bereits kleine Fehler können große Auswirkungen haben, denn der Teufel steckt bekanntlich im Detail.

 

Die Verarbeitung von Zirkonoxiden wie dem voreingefärbten Zirlux 16x erfordert Sorgfalt und Materialkenntnisse. Zirkonoxid-Materialien haben sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. Seit BruxZir vor sieben Jahren auf den Markt kam, gab es gewaltige Entwicklungssprünge. Die werkstoffgerechte Anwendung im Dentallabor ist und bleibt das A und O für ein gelungenes und langzeitstabiles Ergebnis. Unsere Zirlux-Experten haben die wichtigsten Hinweise und typische Fehlerquellen bei der Arbeit mit Zirlux 16+ zusammengefasst.

Step by step: Wichtige Hinweise zur Verarbeitung von Zirlux 16+

Das Sintern der gefrästen Restauration ist einer der wichtigsten Schritte, um eine natürliche Ästhetik zu erzielen und die Festigkeit des Materials zu erhalten. Folgende Hinweise gewährleisten, dass die Zirkonoxid-Restaurationen mit Zirlux 16+ richtig verarbeitet werden:

  • Entfernen Sie VOR dem Sintern („Grünzustand“) etwaigen Staub von der Restauration mit ölfreier Druckluft.
  • Verwenden Sie eine feste Bürste, um alle Rückstände von der Restauration zu entfernen. Sind auf der Restauration nach dem Sintern noch „reinweiße“ Bereiche zu sehen, wurde das Material im Grünzustand nicht ausreichend gereinigt.
  • Sintern Sie die Restauration immer im Sintertiegel. Werden mehrere Restaurationen gesintert, lassen Sie ausreichend Platz zwischen den Objekten.
  • Programmieren Sie Ihren Ofen gemäß der Sinteranleitung und starten Sie den Sintervorgang.
  • Halten Sie die Abkühlphase ein! Entnehmen Sie die Restauration dem Sinterofen erst dann, wenn die Abkühlphase beendet ist.
  • Prüfen Sie die Restauration nach dem Sinterprozess auf Fehler wie beispielsweise Rückstände, Passung, okklusale und approximale Kontakte sowie Randschluss.
  • Am gesinterten Gerüst sollten nur geringe oder keine Korrekturen vorgenommen werden. Für kleinere Nacharbeiten verwenden Sie rotierende Diamantwerkzeuge in einer wassergekühlten Laborturbine.
  • Nach Abschluss aller Schleifarbeiten reinigen Sie die Zirkonoxid-Restauration Zirlux 16+ mit einem Dampfstrahler und lassen Sie sie trocknen.
  • Polieren Sie alle okklusalen Kontaktflächen vor dem Bemalen und/oder Glasieren mit entsprechenden Gummipolieren.
  • Befolgen Sie die Gebrauchsanleitung für den Farb- und Glasurauftrag und die Brandparameter.

Schnellsinter-Programme: Zirlux in der Programm-Integration der Sinter-Öfen vieler Herstellern

Kompatible-Sinteröfen-mit-Zirlux
Zum Herunterladen bitte das Bild anklicken

Schnellsinter-Programme erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Mit der Programm-Integration von Zirlux-Zirkonoxiden in den Sinter-Öfen vieler Hersteller haben die Zirlux-Experten auf die Wünsche vieler Anwender reagiert.

Dank der hohen Kompatibilität und der exakten Abstimmung der Brennparameter ermöglichen die Öfen optimale Ergebnisse in Farbtreue und Transluzenz.

 

 

Expertentipp vom erfahrenen Zirlux-16+-Anwender

„Stützstrukturen oder ein Sinterblock bei weitspanningen Restaurationen stabilisieren das Zirkonoxid und verhindern Spannungen bzw. ungewünschte Verformungen des Brückengerüstes.“
Carsten Fischer

Erfahren Sie mehr über Zirlux 16+ und die Extrafeatures im Webinar mit ZTM Carsten Fischer:

 

Erfahren Sie mehr über Zirlux 16+ und die Extrafeatures im Webinar mit ZTM Carsten Fischer

Zum Webinar

5 Gründe für den Umstieg auf das voreingefärbte Zirkonoxid Zirlux 16+

Hervorragende Transluzenz und gleichbleibende, zuverlässige Farbgenauigkeit sind nur Beispiele für die Vorteile von Zirlux 16+. Die folgenden fünf Gründe machen deutlich, warum sich der Umstieg für Zahntechniker lohnt.

1. Unübertroffene Farbsicherheit von Zirlux 16+

Mit dem voreingefärbten Zirkonoxid wird zuverlässig und reproduzierbar die gewünschte VITA Classic Farbe erreicht. Ob vollanatomische oder verblendete Restaurationen – Zirlux 16+ ermöglicht verlässliche Gerüste in den VITA Classic Farben.

2. Hohe Transluzenz und Festigkeit den Materials

Transluzenz und Festigkeit müssen sich nicht ausschließen. Mit einer Transluzenz von 43 % bei 1mm Probendicke und einer Festigkeit von 1.100 MPa vereinen sich bei Zirlux 16+ Sicherheit und Ästhetik.

3. Allroundtalent: Große Indikationsbreite

Zirlux 16+ ist für jede Art von Restauration das richtige Zirkonoxid. Ob monolithisch oder verblendet, große Brücken oder Einzelzahnversorgungen, Teleskope oder individuelle Abutments, – auch nach dem Umstieg auf Zirlux 16 + haben Sie mit dem Material ein Allroundtalent für die täglichen Herausforderungen.

4. Umfangreiches Zirlux-Sortiment in vielen Größen

Egal welche Größe oder Form eine Fräsanlage benötigt, das Zirkonoxid ist in den vielfältigsten Größen verfügbar – 98,5mm; 100mm; 95mm oder 89mm in D-Form – und das sogar bis zu einer Dicke von 30mm.

5. Individualität und Kreativität mit Zirlux 16+ weiß

Die Kombination von Zirlux 16+ weiß und Zirlux Shading Liquids gibt Ihnen die Möglichkeit der individuellen und kreativen Farbgestaltung. Durch das Einfärben vor dem Sintern erhalten Sie genau den richtigen Farbton nach Ihren Vorstellungen.

Weitere Informationen zu auf der Zirlux-Webseite.

Jetzt mehr erfahren

Auch interessant:

  • Schritt für Schritt zur passenden Zirkonoxid-Restaurationen. Im Sinter-Leitfaden sind alle Schritte zusammengefasst.
  • Der Zirlux 16+ Workflow im Video: Vom Design bis zum fertigen Zahnersatz.

Zirlux 16+ – Farbpräzision auf höchstem Niveau

Zirlux 16+ ist ein voreingefärbtes Zirkonoxid in 16 Vita Classic-Farben. Durch seine hervorragende Transluzenz und gleichbleibende, zuverlässige Farbgenauigkeit ermöglicht Zirlux 16+ Zahntechnikern hochästhetische, farbtreue und reproduzierbare Ergebnisse für eine Vielzahl an Indikationen. Monolithische Versorgungen im Seitenzahnbereich können durch „Glaze & Go“ in einem schnellen und effektiven Workflow gut und sicher umgesetzt werden werden.

Dank der hochwertigen Materialeigenschaften wird den Zähnen ein natürliches Aussehen verliehen. Zirlux 16+ bietet eine hohe Festigkeit bei maximaler Antagonisten-Freundlichkeit und ist Bruxismus geeignet. Neben Blöcken und Ronden im Standard-Format ist Zirlux 16+ auch für Systeme von Zirkonzahn und Amann Girrbach verfügbar.

Entdecken Sie das komplette Sortiment im Online-Shop.

Zirlux 16+ aus der Sicht eines Experten

Wir haben mit dem Produktmanager bei Henry Schein, Marc Fütterer, gesprochen und ihn nach seiner Meinung zu Zirlux 16+ und dessen Entwicklung gefragt.

Zirlux 16+ – Was ist bei diesem Blank die Besonderheit?

Marc Fütterer: Auch dieses Material gehört zu unseren aktuellen Innovationen. Besonderheit ist die Farbvielfalt. Mit Zirlux 16+ kommt Farbe ins Spiel; das Material ist als voreingefärbte und als weiße Ronde erhältlich. Gute Transluzenz wird mit außergewöhnlicher Biegefestigkeit (1100 MPa) kombiniert.

Dank optimierter Herstellungsprozesse erhalten Anwender mit Zirlux 16+ eine tolle, natürlich aussehende Transluzenz, ohne durch Einbußen in der Festigkeit limitiert zu sein. Von der Einzelkrone über Implantatabutments bis hin zur weitspannigen Brücke ist alles möglich.

Welche Farben sind bei Zirlux 16+ verfügbar?

Marc Fütterer: Der Name verrät es – alle 16 Farben des VITA classical-Farbrings sind verfügbar. Dies gewährt eine hohe Farbsicherheit und reproduzierbare Ergebnisse. Monolithische Restaurationen im Seitenzahnbereich können theoretisch durch Glaze & Go in einem effektiven Workflow sicher umgesetzt werden.

Können Sie einen Ausblick auf die Zukunft wagen? Wie werden sich Zirkonoxide weiterentwickeln?

Marc Fütterer: Im Bereich der Multilayer dürfen wir sicher noch Interessantes erwarten. Zusätzlich zur Integration verschiedener Farb- und Transluzenzschichten (z. B. Zirlux Anterior Multi) werden die Festigkeitswerte innerhalb eines Blanks variieren.

Auch hinsichtlich der Lichtoptik werden die ohnehin schon sehr guten Materialien optimiert werden. Zirkonoxid könnte somit endgültig zum Alleskönner im Bereich der festsitzenden Prothetik werden – eine Welt voller Möglichkeiten.

Ihr Zirlux-Team

 

Alle Infos rund um Zirlux finden Sie in der neuen Zirlux-Onlinewelt.

Zirlux neue Webseite

Wir gehen mit Ihren Daten vertrauensvoll um. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Anfrage verwendet. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Daten an andere Unternehmen weitergegeben werden, die für uns im Auftrag tätig werden (z. B. Hostingdienste). Weiterhin nehmen wir diese Daten zur besseren Anfragenabwicklung in unsere interne Kundendatenbank auf. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter www.henryschein-dental.de/datenschutz.