Ultraschallgerät BioSonic UC150

Ultraschallgerät BioSonic UC150 – Produktsteckbrief

BioSonic UC150. Das neue Ultraschallreinigungsgerät von Coltene

Darum geht es

Das BioSonic UC150 ist ein kompaktes 5,7-l-Ultraschallreinigungsgerät, das für die effiziente Reinigung von Instrumenten, Prothesen, Bohrern und anderen Objekten in der Zahnarztpraxis und im Labor entwickelt worden ist.

Das ist neu

Mit seinem Schweizer Design wurde das BioSonic UC150 für Vielseitigkeit, Effizienz und Komfort konzipiert.

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick

  • Individuell einstellbare Funktionen mit zahlreichen Reinigungsmodi
  • Mehrsprachiges Touchscreen-Display
  • Datenprotokollfunktion und Download via USB
  • Optional aktivierbare Heizung
  • Entgasungsfunktion
  • Platz für mehrere Kassetten gleichzeitig
  • Geräuscharm und schnelle Entleerung mit extern zugänglichem Ablasshahn

Diese Zielgruppe kann besonders profitieren

Alle Praxen, die Wert auf effiziente Instrumentenreinigung legen.

Mehr erfahren: Produktvideos des Herstellers

Weiterführende Informationen gibt es am Messestand von Coltene in Halle 10.2, Stand R 10/S 19 und auf der Website des Herstellers.

 

Nachweisbar sauber. Das intelligente Ultraschallgerät protokolliert Hygienemaßnahmen

Immer strengere Hygienebestimmungen stellen hohe Ansprüche an das gesamte Praxispersonal. Eine lückenlose Dokumentation schafft Rechtssicherheit und schützt Patienten wie das eigene Team. Die neueste Generation an Ultraschallgeräten denkt dabei quasi mit: Über einen handschuhfreundlichen Touchscreen werden Reinigungseinstellungen individuell gewählt und direkt dokumentiert.

Schicker Helfer mit Köpfchen

Pünktlich zur IDS 2017 präsentiert der Schweizer Dentalspezialist COLTENE sein neuartiges, cleveres Ultraschallgerät BioSonic UC 150. Der vielseitige Hochleistungsreiniger entfernt selbst hartnäckige Beläge an manuell nicht zugänglichen Stellen restlos. Gleichzeitig dokumentiert er automatisch alle Reinigungsgänge und speichert die jeweiligen Protokolldaten sicher auf der internen Festplatte. Wie bei einer Smartphone-App bestimmt der Nutzer per LED-Bildschirm seine persönlichen Präferenzen von der Vorwärmtemperatur bis zur Reinigungszeit. Die Ergebnisse liest er anschließend bequem über die integrierte USB-Schnittstelle auf seinem Computer aus. So validiert der Hygienebeauftragte die erfolgreiche Durchführung des Reinigungsprozesses und analysiert beispielsweise, wie lange eine Reinigungslösung bereits im Gebrauch ist.

Mit seinem durchdachten Design integriert sich der BioSonic UC 150 flexibel in das Ambiente jeder modernen Praxiseinrichtung. Zur maximalen Flächennutzung in kleinen Laborräumen wird das kompakte Ultraschallgerät einfach in die Arbeitsplatte versenkt. Dank seines geräuschabsorbierenden weißen Kunststoffgehäuses avanciert der robuste Hightechreiniger auch freistehend zum attraktiven Hingucker. Innen bietet der herausnehmbare, korrosionsbeständige Edelstahlbehälter genügend Platz für bis zu vier Instrumentenkassetten: Mehrere Waschkörbe und Bechergläser können parallel in die Reinigungswanne eingehängt werden. Das Entgasen der Reinigungsflüssigkeit steigert zusätzlich die Effizienz bei der schonenden, aber gründlichen Reinigung mittels Hochfrequenzschallwellen. Die eingebaute Heizfunktion lässt sich übrigens jeder Zeit nachträglich über den Servicebereich auf http://biosonic.coltene.com aktivieren – für einen flexiblen Einsatz.

Rundum praktisch

Ab April ist das durchdachte Ultraschallgerät im Dentalfachhandel erhältlich. Von Prothesen über Kronen bis hin zu Zahnspangen und Scaler-Spitzen bietet COLTENE für jede Anwendung die passende Reinigungslösung mit eingebauter Dosierhilfe an. Die Entsorgung des verwendeten Konzentrats erfolgt sicher über den externen Abfluss am Gerät. In Köln können sich Praxismanager und Hygiene-Experten am COLTENE-Stand erstmals von der Vielseitigkeit des neuesten Ultraschallreinigers überzeugen (Halle 10.2, Stand R 10/S 19). Der BioSonic UC 150 ergänzt die erfolgreiche Produktserie des Schweizer Innovationsführers und bietet Zahnärzten wie -technikern somit künftig eine weitere saubere Lösung für ihre Hygienefragen und Infektionskontrolle.