Kündigungen in der Zahnarztpraxis vermeiden Dank Opti Challenge

Durch mehr Wertschätzung Kündigungen in der eigenen Zahnarztpraxis vermeiden

Lesezeit: 9:58 min | Kategorie: Praxismanagement
Jetzt mitmachen
Fehlende Wertschätzung und unattraktive Arbeitszeiten sind nur einige der Gründe, aus denen zahnmedizinisches Personal kündigt. Wie Praxen ihre Teams binden und wie die SUPERHERO Personal-Challenge dabei helfen kann, verrät uns Christian Henrici, Geschäftsführer der OPTI health consulting GmbH.

Herr Henrici, gutes Personal ist schwer zu finden. Das wird gerade in Zahnarztpraxen eine besondere Herausforderung sein. Wie sehen Sie das?

Grundsätzlich ist Personal für alle Bereiche schwer zu finden. Angefangen mit Personal, das einen Führerschein hat, bis zu denen, die ein Physikum beziehungsweise einen qualifizierten Abschluss haben.

Pro Jahr haben wir insgesamt 500.000 Mitarbeiter netto weniger über die gesamte Bundesrepublik verteilt.* Und da sind schon die Menschen mit eingerechnet, die jedes Jahr in das Berufsleben eintreten.  

Auf die Zahnarztpraxis bezogen sind das von den insgesamt ungefähr 220.000 Beschäftigten circa 5.000 pro Jahr weniger.** Und dieser Rückgang wird sich bis 2025 auf circa 10.000 Mitarbeiter pro Jahr erhöhen, auch durch den Effekt der Verrentung der Babyboomer-Generation.  

Wenn es grundsätzlich weniger wird, wo soll man das Personal denn hernehmen?

Die Herausforderung ist: Trotz degressiver Zahlen das Team zusammenzuhalten und aufzupassen, dass kein anderer die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abwirbt. Dann gilt es, aus der Stärke eines Teams, aus einem gesunden Körper bzw. aus einer gesunden Organisation heraus, diejenigen anzusprechen, die auf Grund ihrer ungesunden Organisation wechselwillig sind.

Was sind Ihrer Meinung nach die Hauptgründe, weshalb zahnmedizinisches Fachpersonal kündigt?

Die Hauptgründe sind fehlende Wertschätzung, schwierige Arbeitszeiten, schwierige Pausenzeiten, mehr Verdienst in anderen Branchen und dergleichen. 

Grundsätzlich sind die Kündigungsgründe in der Zahnarztpraxis die gleichen wie fast überall: Wir haben einfach ein makroökonomisches Problem und das bedeutet, dass wir zu wenig Leute haben.

Und wenn dann noch zu schlecht bezahlt wird, nicht wertschätzend mit dem Team umgegangen wird, keine klaren Arbeitsgebiete und Aufgaben vorliegen, dann wird es dem zahnmedizinischen Personal - ähnlich wie in anderen Branchen dem Fachpersonal - sehr leicht gemacht, sich für die Kündigung zu entscheiden. Das gilt vor allem in einer Situation, wo wir an einem permanenten Arbeitskräftemangel leiden. 

Zitatzeichen
Autorbild

Meine persönliche Empfehlung an Praxisinhaber und Praxisinhaberinnen: Führen Sie eine Mitarbeiterbefragung durch. So erhalten Sie schnell und einfach eine Top-10-Liste, was für Ihre Praxis individuell das Wichtigste ist.  

Und umgekehrt: Was motiviert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu bleiben?

Studien belegen, dass der Hauptgrund nicht das Gehalt ist. Ein angemessenes Gehalt ist nur ein sogenannter Hygiene-Faktor. Was Team-Mitglieder motiviert, ist die Freude an der Arbeit. Dass sie Lust haben, Montagfrüh zur Arbeit zu kommen, genau wie sie  Lust haben, am Abend nach Hause zu gehen und insgesamt ausgeglichen auf der Arbeit sind. 

In punkto Motivations-Faktoren sollte man sich an die Vorgaben und Ideen halten, die von den verschiedenen Fachverbänden oder auch von uns herausgegeben werden. Im Fokus stehen grundsätzliche Überlegungen wie: Weswegen fühlt sich ein/e Mitarbeiter/in wohl, was hält ihn/sie in Balance.  

Dazu gehören das Einhalten von Arbeitszeiten, Lob und Anerkennung, sich mit Nahrung während der Arbeitszeit versorgen zu können, Verbesserungsvorschläge oder auch Kritik einbringen zu dürfen, ohne gleich sanktioniert zu werden.

Aber auch die Perspektive auf Verbesserung und Aufstiegsmöglichkeiten im Job. All das sind Punkte, die zu mehr Motivation führen. 

Nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil und sichern Sie sich unseren Partner-Code im Wert von 250 Euro!
Jetzt mitmachen

Das heißt: Nicht nur Unternehmen, sondern auch Zahnarztpraxen müssen künftig an ihrer Arbeitgebermarke feilen?

Absolut. Bei OPTI health consulting fokussieren wir uns seit mehreren Jahren bei der Webseiten-Erstellung weniger auf die Patienten, sondern stellen die Mitarbeiterfindung in den Vordergrund. Wenn Praxen ihre Webseite mit Fokus auf ihre Arbeitgebermarke optimieren, fühlen sich Patientinnen und Patienten ebensogut abgeholt. Denn: Wo ein gutes Teamklima herrscht, da möchte man auch gerne behandelt werden. 

Mit der OPTI SUPERHERO Personal-Challenge helfen Sie Praxen zu einer besseren Mitarbeiterbindung und mehr Patienten-Zufriedenheit. Worum geht es genau?

Der Fokus bei der Challenge liegt im Bereich Personal. Praxisinhaberinnen und -inhaber lernen, wie sie ihre Arbeitgebermarke stärken und langfristig ihr Personal an sich binden. So werden sie zu besseren Teamleadern und alle haben mehr Spaß bei der Arbeit. Der Einstieg in die SUPERHERO Personal-Challenge ist ab sofort bis zum 1. März 2022 möglich. Die Challenge geht knapp ein Jahr und wird von uns persönlich begleitet. 

Im Januar, Februar und März 2022 geht es direkt mit einer Mitarbeiterbefragung los - individuell, anonym und voll digital. Jede Praxis erhält eine individuelle Auswertung auf Basis der abgegebenen Umfrageergebnisse mit einer Top- und einer Flop-10-Liste sowie einer detaillierten Aufschlüsselung, was in der Praxis gut und nicht gut läuft.

Daraus lässt sich ein KPI - der sogenannte Key Performance Indikator - ableiten, der wiederum die Mitarbeiterzufriedenheit reflektiert. 

Im Anschluss haben wir „Lernstrecken“ gebaut, sowohl für das Praxispersonal als auch die Führungskräfte einer Zahnarztpraxis, wie Praxisinhaber/innen und Praxismanager/innen.

Zusätzlich bieten wir 10 bis 15 hoch individuelle Workshops, wie beispielsweise „Aus der Praxis eine Community bauen“, oder „Wie funktioniert gutes Onboarding?“, aber auch „Menschlich führen – die Chefin/der Chef als Coach“ sowie viele weitere spannende Vorträge. Kommunikation ist ein zentrales Thema in diesem Zusammenhang. 

Etwa alle 14 Tage erscheint ein neuer Workshop, vierteljährlich organisiere ich umfassende Q&A-Sessions, in der offene Fragen beantwortet und analysiert werden. Alles ist voll digital und online, so dass kein Reiseaufwand entsteht.  

Gegen Ende der Challenge wird eine weitere Mitarbeiterbefragung vorgenommen. Es wird, so hoffe ich natürlich, festgestellt, dass sich jede einzelne teilnehmende Praxis verbessert hat. Diese erhalten einen Aufsteller sowie das Siegel „Top Arbeitgeber“. Die Top-10-Praxen zusätzlich noch einen Award.

Am Ende des Tages ist aber jede Praxis ein Gewinner und diesen Erfolg feiern wir gebührend mit einer tollen Abschlussveranstaltung inklusive coolen Rahmenprogramm. 

Herr Henrici, vielen Dank für das Interview! 

Quellen:
*Statistisches Bundesamt
**KZBV Jahrbuch

Gewinnspiel: Mitmachen und sparen!

Sie wollen Ihre Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen, mehr Spaß ins Team bringen und ein besserer Teamleader sein?

Dann ist die OPTI SUPERHERO Personal-Challenge genau richtig für Sie! Sichern Sie sich die Chance auf einen Partnercode im Wert von 250 Euro für Ihre Anmeldung. Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder per E-Mail an socialmedia@henryschein.de, wieso Sie unbedingt an der „OPTI Personal Challenge“ teilnehmen möchten. 

Mehr Informationen rund um das Programm und über die Möglichkeit, Tickets zu gewinnen, finden Sie auf der Website der > OPTI SUPERHERO Personalchallenge.

*Partnercode: Sie wurden von einem unserer Partner empfohlen
Jetzt mitmachen

Schreiben Sie uns und sichern Sie sich so die Chance auf einen Partnercode!

Durch Angabe meiner E-Mail Adresse bin ich damit einverstanden, regelmäßig über exklusive Angebote und Services sowie Informationen, Veranstaltungshinweise und Neuheiten zum Produktsortiment Praxis- und Laborbedarf, Technik und Arzneimittel zu übersenden per E-Mail informiert zu werden. Im Rahmen einer Auftragsverarbeitung wird meine E-Mail Adresse an Versanddienstleister (z.B. Lettershops) weitergeben. Ich bin damit einverstanden, dass Daten zu meinem Nutzerverhalten zur Verbesserung unseres E-Mail-Angebots erhoben, gespeichert und ausgewertet werden. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter werbewidersprueche@henryschein.de widerrufen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter Datenschutz.

Wir gehen mit Ihren Daten vertrauensvoll um. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Anfrage verwendet. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Daten an andere Unternehmen weitergegeben werden, die für uns im Auftrag tätig werden (z. B. Hostingdienste). Weiterhin nehmen wir diese Daten zur besseren Anfragenabwicklung in unsere interne Kundendatenbank auf. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter www.henryschein-dental.de/datenschutz.

vom 05.01.2022
Ähnliche Beiträge
Geräte Behandlungseinheit stillegen Betriebspause herunterfahren Coronapause Zahnarztpraxis
Tipps und Checklisten von Technischen Service, wie man Behandlungseinheiten und andere Geräte korrekt stilllegt.
Dentalfotografie
Wie die Dentalfotografie ohne komplexes fotografisches Wissen und ohne komplett eingerichtetes Fotostudio genutzt werden kann, zeigt dieser Ratgeberartikel.
Qualitätsmanagment Zahnarztpraxis
Haben Sie den Eindruck, dass Qualitätsmanagement Sie im Praxisalltag eher belastet als es Ihnen nützt? QM in der Zahnarztpraxis ist alles andere als
Jetzt immer up to date bleiben!
Wer keine Informationen verpassen will, kann sich für den Henry Schein Newsletter registrieren, der - neben tagesaktuellen Angeboten - auch immer die neusten Berichte direkt in die Postfächer der Abonnenten bringt.