Personalführung in Zeiten von Corona: Tipps für Praxis- und Laborinhaber

Gute Personalführung ist in der Corona-Krise eine zusätzliche Herausforderung. Wir haben eine Reihe von Informationen und hilfreichen Links zu Ihren Pflichten und Rechten als Arbeitgeber zusammengestellt und geben Tipps zum Umgang mit dem Team.

Die Corona-Pandemie bringt Unsicherheit, Ängste – und viele Fragen an die Chefin oder den Chef. Mitarbeiter von Zahnarztpraxen und Dentallaboren erwarten derzeit zu Recht Informationen und Transparenz von ihren Vorgesetzten. Keine leichte Aufgabe für Praxis- und Laborinhaber, hier immer mit dem nötigen Wissen und der gebotenen Empathie und Klarheit zu kommunizieren.

Personalführung in Krisenzeiten: Das sind Ihre Pflichten und Rechte als Arbeitgeber.

Grundsätzlich gilt in Zahnarztpraxen und Laboren angesichts der Corona-Pandemie: Jeder Arbeitgeber muss im Rahmen seiner Fürsorgepflicht die Risiken für seine Mitarbeiter minimieren. Dazu gehört auch die Aufklärung über mögliche Risiken.

Eine gute allgemeine Übersicht bietet die > FAQ-Liste des Robert Koch-Instituts.

Heimarbeit, Überstunden, Kinderbetreuungspflichten in Zeiten von Schul- und Kita-Schließungen, Schutz der Mitarbeiter – die derzeitige Ausnahmesituation zieht eine Menge arbeitsrechtlicher Themen nach sich. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert umfassend und in mehreren Sprachen in einem praktischen FAQ über > arbeits- und arbeitsschutzrechtliche Fragen zum Coronavirus (BMAS).

Corona: Arbeitsschutz in der Zahnarztpraxis

In Zahnarztpraxen gelten besondere Vorgaben. Unter anderem muss der Arbeitgeber dafür sorgen, dass ein gefahrloses Arbeiten möglich ist und das Infektionsrisiko für seine Mitarbeiter möglichst minimiert wird.

Aktuelle und weiterführende Informationen zum Risikomanagement stellt die Bundeszahnärztekammer auf ihrer Homepage bereit > Corona-Risikomanagement in Zahnarztpraxen (BZÄK).

Corona: Hygiene und Arbeitsschutz im Dentallabor

Auch Dentallabore müssen angesichts der zunehmenden Verbreitung des Corona-Virus geeignete Schutzmaßnahmen treffen.

Werden in Dentallaboren aufgrund des neuartigen Corona-Virus (2019-nCoV) weitergehende Schutzmaßnahmen notwendig, die über die bisherigen Empfehlungen zur > Hygiene im Dentallabor hinausgehen? Auf diese Frage hat der Verband deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) bereits Ende Februar in einem > Rundschreiben informiert und Handlungsbedarfe für Dentallabore aufgezeigt.

Tipps für die Personalführung in Krisenzeiten

Während sich rechtliche und organisatorische Fragen zum Teil recht gut beantworten lassen, bleibt vieles offen und ungewiss. Denn selbst die Experten haben oftmals keine sicheren, belegbaren Antworten auf die Frage, was noch auf uns als Gesellschaft zukommt. Wie können also Führungskräfte im Umgang mit ihren Mitarbeitern angemessen auf diese nie dagewesene Krise reagieren?

Seien Sie Vorbild

Halten Sie sich penibel an die Hygieneempfehlungen und bleiben Sie zu Hause, wenn Sie krank sind.

Leisten Sie Aufklärung

Die Informationspflicht als Arbeitgeber haben wir oben bereits genauer erläutert. Praxis- und Laborinhaber sind hier in der Bringschuld, gegebenenfalls auch mehrfach zu informieren und aufzuklären.

Das bedeutet aber auch, Gerüchten, Verschwörungstheorien und Falschinformationen in Ihrem Team und entschieden entgegenzutreten und weder Einmischung noch Diskussion zu scheuen.

Geraten Sie nicht in Panik

Es ist in dieser außergewöhnlichen Situation nicht leicht, die Ruhe zu bewahren – die Verantwortung für die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter ist hoch, dazu kommt die wirtschaftliche Unsicherheit, die viele Praxen und Labore auf Monate belasten wird.

Für Führungskräfte ist es jetzt besonders wichtig, sich in die eignen Mitarbeiter zu versetzen. Ihre Mitarbeiter brauchen jetzt bestmögliche Informationen, Vertrauen und Fürsorge.

Deswegen: Informieren Sie regelmäßig Ihre Mitarbeiter und sagen Sie, was Sache ist. Eine klare und authentische Kommunikation wird nicht zuletzt auch Ihre Rolle als Führungskraft stärken.

Nachfolgend haben wir außerdem einige Ratgeber-Artikel der dentalen Fachpresse mit Tipps zum Umgang mit dem eigenen Personal zusammengestellt.

COVID-19: Was tun, wenn die ZFA Angst hat? (Zahnärztliche Mitteilungen)

Coronavirus – Kinderbetreuung versus Arbeitspflicht (ZWP)