Erfahrungen mit dem Oktagon Implantat-System von Dental Ratio – Von der Planung bis zur Supra-Konstruktion

Erfahrungen mit dem Oktagon Implantat-System von Dental Ratio – Von der Planung bis zur Supra-Konstruktion

Implantatsysteme gibt es wie Sand am Meer. Bei der Entscheidung, welches System man für die tägliche Praxis einsetzen soll, gilt es einige Schlüsselfragen zu berücksichtigen. Ganz oben steht die klinische Sicherheit. Anstelle der neuesten Design-Innovation ist es eine gute Entscheidung, auf bewährte Formen zurück zu greifen. Überlassen Sie Experimente lieber Ihren Kollegen.

Ein zweiter und ebenfalls entscheidender Faktor ist der Preis. Ein Implantat stellt für den Patienten eine erhebliche finanzielle Belastung dar. Kosten sind bei der Entscheidungsfindung oft das Zünglein an der Waage. Auf der Suche nach einem preisgünstigen und zugleich bewährten System kommen Fabrikate ins Spiel, die sich auf die Kopie und Weiterentwicklung von Formen stützen, die schon relativ lange im Einsatz sind.

Letztlich ist es die Qualität, zu der in entscheidendem Maße auch der Service gehört, welche unbedingt berücksichtigt werden muss.

Dental Ratio ist eine Firma aus Deutschland, die sich beim Design der Implantate auf bekannte und gleichermaßen bewährte Typen bezieht. Dabei wird versucht, das Teileangebot überschaubar, effektiv und bezahlbar zu halten. Dank der Kompatibilität lassen sich die Oktagon Implantate von Dental Ratio wunderbar in etablierte Prozessketten integrieren. Der Vertrieb über Henry Schein bietet neben einem erstklassigen Service auch die Bereitstellung schlüssiger Konzepte für den kompletten Workflow von der Planung bis zur Anfertigung der Suprakonstruktion.


Der Referent: Zahnarzt Dr. Andreas Kurbad

Dr. Andreas Kurbad

Seit 1990 Zahnarzt in eigener Praxis mit den Schwerpunkten ästhetische Zahnheilkunde und Implantologie. Erfahrung in der Implantologie seit 1992.

Seit 1995 CEREC-Anwender. Hält seit 1996 Vorträge und führt Seminare durch zu den Themen vollkeramische Restaurationen und CAD/CAM-Verfahren.

Mitglied des Editorial Board des „International Journal of Computerized Dentistry“.

Zahlreiche Publikationen zu folgenden Themen: Epidemiologie, Parodontologie, restaurative Zahnheilkunde, CAD/CAM-Verfahren und metallfreie Restaurationen. M

Mitautor des Buches „CAD/CAM und Vollkeramik – Ästhetische Restaurationen in der zahnärztlichen Praxis”.

Alle IDS-Termine auf einen Blick

Termin Uhrzeit
15.03.2019 13:00
*Pflichtfeld
Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Organisation und Abwicklung der ausgewählten Veranstaltung (u.a. Planung, Durchführung, Übermittlung von Informationen) verwendet. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Daten an andere Unternehmen, die für uns tätig werden (z.B. Referenten) weitergegeben werden. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter Datenschutz.