Luftreiniger zur Virenbekämpfung

Viren in der Atemluft – wie moderne Luftreiniger in Ihrer Zahnarztpraxis schützen

Leistungsstarke Luftreiniger nehmen Bakterien, Viren sowie Allergene auf und können Krankheitskeime so effektiv beseitigen. Doch was sollten speziell Zahnarztpraxen und Labore vor dem Kauf beachten?

 

Luftreiniger für Klinik, Zahnarztpraxis und öffentliche Gebäude werden in Ländern, die besonders von der Corona-Epidemie betroffen sind, immer häufiger eingesetzt. Auch in Deutschland steigen die Nachfrage und das Interesse für Luftreiniger bei Praxisinhabern und auch für Luftreinigern bei Laborinhabern, um die Verbreitung von Viren und Bakterien einzudämmen.

Die hochentwickelten Geräte filtern Bakterien und Viren aus feinsten Tröpfchen (z. B. durch Niesen, Husten) und flüssigen Schwebeteilchen, sogenannten Aerosolen sowie aus Dämpfen der Wasserturbine. So werden Luftreiniger zu einer sinnvollen Ergänzung in der Hygienekette. Wissenschaftlich belegt wurde die grundsätzliche Eignung mobiler Raumluftreiniger nicht zuletzt in einer aktuellen > Studie der Universität der Bundeswehr München. Darüber hinaus scheiden die Systeme auch Allergene oder Pollen aus der Luft ab und verringern unangenehme Gerüche.

Es gibt unterschiedliche Arten von Luftreinigern, die sich unter anderem hinsichtlich des Anwendungsbereichs (Privatwohnungen, medizinische Einrichtungen, Reinräume), der Leistungskraft sowie der Lautstärke unterscheiden.

Saubere Luft und Virenfreiheit durch Luftreiniger

Luftreinigungssysteme in der Zahnarztpraxis
Luftreinigungssysteme ziehen die belastete Raumluft weg vom Patienten und dem Mitarbeiter.

Grundsätzlich finden sich Viren, Bakterien, Sporen und Schimmelpilze in jedem Gebäude. Sie sind in der Luft und werden eingeatmet. Luftreinigungssysteme können die Belastung der Luft mit Viren und Bakterien in der Zahnarztpraxis senken.

Professionelle Luftreiniger basieren auf einer durchdachten Filtertechnologie (z. B. UV-Reinigung, Aktivkohlefilter, HEPA-Filter). Welche Filter zum Einsatz kommen, hängt unter anderem vom Anwendungsgebiet und von der Funktionstechnologie ab.

Durch die Corona-Pandemie hat sich die Sensibilität für Vireninfektionen und deren Übertragung enorm erhöht. Auch Zahnarztpraxen und Labore setzen sich intensiv mit der Frage auseinander, um Patienten und Mitarbeiter zu schützen.

Die Hygiene-Experten und Fachberater von Henry Schein Dental beraten Sie gern zu verschiedenen Geräten, Filterklassen, entsprechenden DIN- und ISO-Normen. Kontaktieren Sie uns!

Worauf sollten Sie achten? Luftreiniger für die Zahnarztpraxis

Chairside-Luftreiniger werden direkt an der Einheit platziert.

Luftreinigungssysteme für die Zahnarztpraxis gibt es in verschiedenen Ausführungen. Die Modelle erfüllen je nach Anwendungsbereich (z. B. Warteraum, Behandlungszimmer) spezifische Anforderungen.

Grundsätzlich abgrenzen lassen sich Systeme für die Chairside-Lufthygiene von denen für die Raum-Lufthygiene. Hygiene-Experten und Fachberater informieren Zahnarztpraxen darüber, welcher Luftreiniger in der individuellen Situation am besten geeignet sind.

Chairside-Luftreiniger für die Zahnarztpraxis werden direkt an der Einheit platziert und saugen die bei der Behandlung aufgewirbelten Viren, Aerosole etc. in der Nähe des Patientenmunds ab. Dies schützt Patienten und medizinisches Personal; die Filter- und Absauganlagen schaffen eine sichere Arbeitsumgebung.

Luftreiniger können in der Zahnarztpraxis Viren aus der Luft filtern.

Systeme für die Raum-Lufthygiene werden in der Praxis an der Wand oder einer anderen Stelle eines Raumes platziert. Von dort saugen sie die Raumluft an und sorgen so für eine effektive Filterung. Sie eignen sich grundsätzlich für Behandlungsräume und Wartezimmer. Lesen Sie dazu auch unser > Interview über das Lufthygiene-System Viruskiller von Radic8.

 

Informationen zu den verschiedenen Luftreinigungssystemen

Professionelle Luftfilter leisten einen Beitrag zum Infektionsschutz

Bei professionellen Luftfiltern spricht man im Fachjargon von „Raumlufttechnischen (RLT-)Anlagen“. Im ordnungsgemäßen Betrieb filtern diese Anlagen mit hochentwickelten Filtersystemen die Schadstoffe aus der Außenluft und der Abluft. Luftreiniger sorgen so für eine signifikante Minderung der Staub- und Aerosolkonzentration. Gemäß ihrer Abscheidewirksamkeit werden sogenannte Tiefenfilter in Filterklassen unterteilt.

Luftreiniger für die Zahnarztpraxis arbeiten z. B. mit einem leistungsfähigen HEPA-Filter. Die Abkürzung HEPA steht für High Efficiency Particulate Air und umfasst die Filterklassen H13 und H14. Die hocheffizienten Luftfilter können selbst kleinste Schwebstoffe abscheiden, darunter auch viele Viren, Bakterien und Allergene.

Die Vorteile eines Luftreinigers in der Zahnarztpraxis

Die Luftreiniger reduzieren das Risiko von Infektionen durch Einatmen von Tröpfchen, Aerosolen sowie Blutresten, denn sie können die Belastung der Luft mit Viren und Bakterien signifikant senken. So werden Patienten, Ärzte und die Praxismitarbeiter geschützt. Filter- und Absauganlagen schaffen eine sichere Arbeitsumgebung und ein angenehmes Raumklima.

Zugleich bieten die Luftreiniger der Zahnarztpraxis einen nicht zu unterschätzenden Vorteil in der Patientenkommunikation während der Krise u. Es gibt ein hohes Bewusstsein in der Bevölkerung über das Risiko einer Infektion durch Aerosole. Der sichtbare Einsatz eines Luftreinigungssystems gibt den Patienten zusätzlich ein sichereres Gefühl.

Moderne Luftreiniger sind leistungsfähig, leise und können flexibel im Raum aufgestellt oder aufgehängt werden. Aktuell gibt es verschiedene Hersteller, die für Zahnarztpraxen geeignete Systeme anbieten. Grundsätzlich gilt es nach deren Funktionsprinzip und der Abscheidewirksamkeit zu unterscheiden. Es empfiehlt sich, mit einem Fachberater die spezifischen Anforderungen zu besprechen, bevor man die  Kaufentscheidung trifft.

Studien und Berichte zum Infektionsrisiko durch Aerosole und zur Effektivität von Luftreinigern (externe Links)

 

Wir gehen mit Ihren Daten vertrauensvoll um. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Anfrage verwendet. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Daten an andere Unternehmen weitergegeben werden, die für uns im Auftrag tätig werden (z. B. Hostingdienste). Weiterhin nehmen wir diese Daten zur besseren Anfragenabwicklung in unsere interne Kundendatenbank auf. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter www.henryschein-dental.de/datenschutz.