Praxisbegehung

Sind Sie fit für eine Praxisbegehung? Zehn Punkte, die Sie im Blick haben sollten

Für Zahnarztpraxen hat das Thema Hygiene in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Gesetzliche Bestimmungen sind strenger geworden, und es wird bei der Praxisbegehung penibel auf ihre Einhaltung geachtet. Wasseraufbereitung, Dokumentation, Hygieneschulungen – es gibt viel zu beachten, um die Vorgaben der Behörden für ein regelkonformes Hygienemanagement zu erfüllen.

Was muss ich als Praxisinhaber dabei eigentlich alles wissen? Worauf muss ich besonders achten, um einer Praxisbegehung gelassen entgegensehen zu können?

Wir haben Ihnen zehn besonders relevante Fragen aufgeschrieben, mit denen Sie mögliche Schwächen Ihrer Praxishygiene aufdecken können.

Zehn-Punkte-Check vor der Praxisbegehung

  1. Ist ein QM-Handbuch für den Aufbereitungsprozess mit allen Arbeitsanweisungen vorhanden (z. B. technisch-funktionelle Sicherheit der MP, Verpackung, Kennzeichnung und Freigabe, Hygieneplan, Arbeitsanweisungen)?
  2. Sind alle räumlichen Anforderungen erfüllt (z. B. Behandlungszimmer, Aufbereitungsraum, Sozialräume, Raumluft, Toiletten, Böden)?
  3. Gibt es eine Gefährdungsbeurteilung nach §5 und 6 des Arbeitsschutzgesetzes (z. B. Schutzausrüstung, Umkleide und Pausenraum, Biostoffverordnung)?
  4. Sind Validierungsunterlagen nach (DIN EN ISO) für die Geräte und  für Arbeitsschritte der Aufbereitung vorhanden?
  5. Sind die Normen und Prüfungen im Bereich Wasser eingehalten (z. B. Wasserproben, DGSV Zulassung, MPG Zulassung, Wartung)?
  6. Sind die Fenster mit Insektenschutz ausgestattet?
  7. Werden an den Einheiten jährlich Wasserproben entnommen und durch ein akkreditiertes Labor untersucht?
  8. Befindet sich alle Kühlschränke außerhalb des Aufbereitungsraumes?
  9. Können Sie ausschließen, dass ein nicht desinfiziertes Instrumentarium auf der reinen Seite weiterverarbeitet wird?
  10. Sind Wartung und Validierung der Geräte nach DIN durchgeführt?

Wenn Sie eine oder mehrere Fragen mit „Nein“ beantworten, sollten Sie handeln. Vereinbaren Sie am besten sofort einen persönlichen Termin mit einem unserer Hygiene-Spezialisten. Er kennt sich mit allen Vorgaben zur Praxishygiene bestens aus und wird schnell und unkompliziert mit Ihnen gemeinsam eine Lösung finden.

Sie haben Fragen zu Ihrer Praxishygiene? Hinterlassen Sie uns eine Nachricht!