VistaVox S Ceph

VistaVox S Ceph von Dürr – Das All-in-One-Röntgengerät

Mit dem VistaVox S Ceph bietet Dürr Dental in seiner erfolgreichen VistaVox-Produktlinie erstmals ein „All-in-One“-Gerät für die gesamte Bandbreite der Röntgendiagnostik. Wir haben mit dem Hersteller gesprochen und uns das vielseitige 3D-Röntgengerät vorstellen lassen.

 

Das Röntgengerät VistaVox S Ceph liefert nicht nur zwei- und dreidimensionale Aufnahmen, sondern verfügt auch über alle Qualitäten des VistaVox S – erweitert durch sechs Programme für zeitsparende Fernröntgenaufnahmen bei minimierter Strahlendosis. Zahnärzte, Kieferorthopäden und Gemeinschaftspraxen profitieren so von Panorama-, Ceph- und 3D-Aufnahmen in bestmöglicher Qualität.

Unser Interview vom Messestand des Herstellers gibt einen Überblick über die Funktionen des VistaVox S Ceph.

VistaVox S Ceph für anwenderfreundliches Fernröntgen

Neben 17 Panoramaprogrammen bietet das VistaVox S Ceph alle wichtigen Funktionen des Fernröntgens für die Kieferorthopädische Praxis. Dazu zählen die Optionen „Kopf Lateral“, „Kopf Full Lateral“, „Kopf PA“, „Submentovertex“, „Waters View“ und „Hand“.

Ein weiterer Vorteil: In nur 1,9 Sekunden Scanzeit entstehen Bilder von außergewöhnlicher Qualität und Schärfe – bei geringstmöglicher Strahlendosis. Möglich wird dieses Alleinstellungsmerkmal durch sensible High-Sensitivity-Csl-Sensoren.

Im digitalen Röntgen sind reibungslose Abläufe und eine hohe Anwenderfreundlichkeit wichtig. VistaVox S Ceph verfügt deshalb über zwei der hochentwickelten Sensoren. Das aufwändige und risikoreiche Umstecken zwischen 3D-Röntgengerät und Ceph- Ausleger entfällt. Der Anwender wählt das gewünschte Programm, platziert den Patienten und kann sofort mit dem Röntgen beginnen.

Genau wie das VistaVox S, sticht das VistaVox S Ceph durch sein ideales 3D-Abbildungsvolumen hervor (Ø 130 x 85 mm). Es orientiert sich an der menschlichen Kieferform und bildet deshalb genau den Bereich ab, der für die Diagnostik relevant ist – inklusive der hinteren Molaren.

Grundlage hierfür ist eine spezielle Umlaufkurve. Zusätzlich verfügt das Gerät über Ø 50 x 50 Millimeter Volumen, wenn die Indikation nur die Darstellung einer bestimmten Kieferregion erfordert. Eine weitere Möglichkeit zur Strahlenreduktion bietet der Standard Qualität-Modus, zum Beispiel bei der Implantatplanung oder zur Untersuchung der Nebenhöhlen. In dieser Einstellung ist die Strahlenexposition um 62 Prozent geringer, als im HQ- Modus.

 

Wir gehen mit Ihren Daten vertrauensvoll um. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Anfrage verwendet. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Daten an andere Unternehmen weitergegeben werden, die für uns im Auftrag tätig werden (z. B. Hostingdienste). Weiterhin nehmen wir diese Daten zur besseren Anfragenabwicklung in unsere interne Kundendatenbank auf. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter www.henryschein-dental.de/datenschutz.
Durch Angabe meiner E-Mail Adresse bin ich damit einverstanden, regelmäßig über exklusive Angebote und Services sowie Informationen, Veranstaltungshinweise und Neuheiten zum Produktsortiment Praxis- und Laborbedarf, Technik und Arzneimittel zu übersenden per E-Mail informiert zu werden. Im Rahmen einer Auftragsverarbeitung wird meine E-Mail Adresse an Versanddienstleister (z.B. Lettershops) weitergeben. Ich bin damit einverstanden, dass Daten zu meinem Nutzerverhalten zur Verbesserung unseres E-Mail-Angebots erhoben, gespeichert und ausgewertet werden. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter werbewidersprueche@henryschein.de widerrufen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter Datenschutz.