Neues bei CEREC

IDS-Video: CEREC mit offenen Daten und neuer Software 4.5

CEREC kann jetzt auch offene Daten – das war die große Neuigkeit auf der IDS-Pressekonferenz von Dentsply Sirona, aber längst nicht die einzige. Wir waren am Messestand und haben nach den wichtigsten Neuerungen bei CEREC gefragt.

 

Dentsply Sirona brachte CEREC vor mehr als 30 Jahren auf den Markt. Auf der IDS wurde bekannt gegeben, dass das CEREC-System für den Export der Scan-Daten im STL-Format geöffnet wird. Das bedeutet, dass die Daten der digitalen Abformung auch für Softwareprodukte anderer Hersteller nutzbar werden. Daraus ergeben sich für Zahnärzte, die Schritt für Schritt den Weg der Digitalisierung ihrer Praxis beschreiten, neue Optionen. Sie können nun die CEREC Omnicam Scans in Kooperation mit ihrem Dentallabor oder einer anderen klinischen Planungssoftware nutzen. „CEREC ist die best-erprobte und über den längsten Zeitraum getestete Lösung auf dem Markt“, erklärte Jeffrey T. Slovin, CEO von Dentsply Sirona, vor der Presse. „Der klinische Erfolg wurde in mehr als 250 Studien nachgewiesen. Etwa 40.000 Anwender nutzen CEREC und inserierten erfolgreich Millionen von Restaurationen auf diese Weise.“

Unser IDS-Video zu CEREC zeigt die Neuheiten des Systems

Fragen zu CEREC? Kontaktieren Sie uns!