PrimeMill CEREC Sirona Prime Mill

Die CEREC Primemill im Experten-Check

Die CEREC Primemill ist da! Die Neuheit aus dem Hause Dentsply Sirona wurde am 24. Januar 2020 der Öffentlichkeit vorgestellt. Wir haben einen CAD/CAM-Experten gefragt, wie er die Weltneuheit bewertet.

 

Die CEREC Primemill ist eine Nass-Trocken-Schleif- und Fräseinheit, prädestiniert für die Chairside-Fertigung. Hersteller Dentsply Sirona hebt unter anderem die Schnelligkeit, die Vielseitigkeit und den Bedienkomfort der neuen Maschine hervor.

Wir haben den CAD/CAM-Experten Uwe Herzog von Henry Schein um seine Einschätzung gebeten.

Die CEREC Primemill im Experten-Check

Uwe Herzog ist CEREC-Kenner der ersten Stunde und hat die Einführung mehrerer Generationen von CEREC-Geräten in Praxen begleitet. Für die Leser des Henry Schein MAG fasst der Experte seine Eindrücke von dem neuen Gerät zusammen.

Herr Herzog, was ist aus Anwendersicht die entscheidende Neuerung bei der Primemill?

Uwe Herzog bewertet die NEuerungen der Primescan im Interview.
Uwe Herzog, Vertriebsleiter CAD/CAM bei Henry Schein Dental Deutschland.

Herzog: Die Primemill ist für den Anwender vor allem deshalb spannend, weil sie deutlich mehr Geschwindigkeit bietet, die Schnelligkeit aber nicht zulasten der Qualität geht. Wir haben hier teilweise doppeltes Tempo bei gleicher oder besserer Qualität, gerade bezüglich der Ränder und Oberflächen. Für eine Zirkonoxid-Einzelkrone braucht die Primemill damit nur noch zwischen viereinhalb und fünf Minuten.

Interessant ist auch, dass die Bedienung noch einmal deutlich eleganter und komfortabler ist. Zum Beispiel erkennt die Primemill per RFID Tool Reader die Werkzeuge und über einen Blockscanner die Blöcke. Das macht die Delegation nicht nur besonders einfach, sondern auch besonders sicher. Davon profitieren vor allem Praxen mit einem sehr effizienten, durchgestylten Workflow. In diesen Praxen kann der Fräsvorgang autark vorbereitet werden. Das heißt, die Maschine kann vorab bestückt und eingestellt werden – Stichwort Delegation – und die Fräsmaschine startet sofort, wenn der Behandler auf den Startknopf drückt.

Für welche Anwender ist die Maschine nach Ihrer Einschätzung besonders geeignet?

Herzog: Die Primemill markiert genau wie die Primescan Anfang 2019 eine neue CEREC-Gerätegeneration. Das macht diese Geräte relevant für Zahnärzte, die in die Chairside-Fertigung einsteigen wollen. Jetzt kommen diese wirklich neuen Geräte auf den Markt: enorm leistungsfähig und auf Bedienfreundlichkeit ausgerichtet. Deshalb ist in meinen Augen der Einstieg in die digitale Praxis auch gerade jetzt besonders interessant.

Grundsätzlich ist die Primemill eine besonders vielseitige und effiziente Schleif- und Fräsmaschine für die moderne Praxis, also für die klassische CEREC Chairside-Fertigung. Aber sie bietet auch darüber hinaus gehende Einsatzmöglichkeiten für das Praxislabor. Denn sie kann nicht nur Feldspat- und Glaskeramik schleifen, sondern auch speziell Zirkonoxid extrem schnell und präzise fräsen. Eine Titanbearbeitung für individuelle Abutments ist in Vorbereitung.

Was ist Ihr Fazit nach der heutigen Produktvorstellung?

Herzog: Ich freue mich, unseren Kunden die Primemill zu zeigen. Unter anderem bieten wir Informationsveranstaltungen in den DICs an. Nach über 30 Jahren, in denen ich mit CEREC zu tun habe, bin ich schon auch begeistert, dass die Technologie immer weiter verbessert wird. Es macht mir Spaß, zu sehen, wie Sirona da konsequent in der nutzer- und patientenorientierten Entwicklung vorangeht. Und ich bin gespannt, was wir in der „Generation Prime“ zukünftig noch sehen werden.

Herr Herzog, vielen Dank für diese Einschätzung.

 

Möchten Sie wissen, wie sich die Primemill aus Nutzersicht bewährt? Dann lesen sie auch unser Anwender-Interview mit Dr. Wehrling, der die CEREC Primemill bereits in seiner Praxis im Einsatz hat.

CEREC Primemill testen: Jetzt Demo-Termin in Ihrer Nähe vereinbaren

Erleben Sie die CEREC Primemill live in einem DIC in Ihrer Region. Vereinbaren Sie jetzt gleich einen Demo-Termin! Die CAD/CAM-Spezialisten zeigen sowohl Neueinsteigern, als auch erfahrenen Anwendern das neue Gerät und beraten umfassend.

Jetzt Demo-Termin in Ihrer Nähe vereinbaren

 

Was ist neu bei der Primemill? Die Features der Schleif- und Fräseinheit im Überblick

  • CEREC Primemill: Nass-Trocken-Schleif- und Fräseinheit
  • 7-Zoll Touch Interface.
  • Super Fast-Modus für Zirkonoxid-Kronen.
  • Blockscanner und RFID Tool Reader für einen einfacheren und schnelleren Workflow.
  • Komplettes Spektrum für eine Vielzahl an Indikationen bis zu einer Blockgröße von 70 mm.
  • Glattere Oberflächen bei Zirkonoxid-Restaurationen.

 

CAD/CAM-Experte von Dentsply Sirona: Das sagen Testnutzer über die Primemill

Dentsply Sirona hat die CEREC Primemill unter dem Slogan „It’s Prime Time again“ am 24. Januar 2020 der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Phillip Schulze zu Wiesch, Vertriebsleiter CAD/CAM bei Dentsply Sirona, hat der Redaktion des Henry Schein MAG einige Fragen zu dem neuen Gerät beantwortet.

 

Es ist „Prime-Time“ bei Dentsply Sirona. Was sind Ihre ersten Aussagen im Zusammenhang mit der Vorstellung der neuen CEREC Primemill?

Cerec Vertriebsleiter zur Primescan
Philipp Schulze zur Wiesch, Vertriebsleiter CEREC bei Dentsply Sirona

Schulze zur Wiesch: Bei der CEREC Primemill handelt es sich um eine konsequente Weiterentwicklung unseres Vorgängermodells, welches präzise Chairside-Ergebnisse in wenigen Minuten liefert. Die Interaktion ist denkbar einfach und macht gleichzeitig Spaß: ein großes Touch Interface leitet den Anwender intuitiv durch den Arbeitsablauf. Beispielweise gibt die Maschine automatisiert vor, welche Werkzeuge für das jeweilige Material und Herstellungsverfahren verwendet werden müssen.

Vor dem Launch testete eine ausgewählte Usergruppe die CEREC Primemill auf Herz und Nieren. Das Feedback war durchweg positiv. Einige User berichteten, dass sich z. B. die Prozessabläufe in der Praxis verbessert haben, da sich eine Sitzung von früher 90 bis 95 Minuten auf 70 bis 75 Minuten verkürzt hat.

Das bringt für den Behandler natürlich den wesentlichen Vorteil, dass er mehr CEREC-Behandlungen am Tag durchführen kann. Aber nicht nur der Zahnarzt profitiert von der schnelleren Bearbeitungszeit, auch der Patient erhält in der Regel nur eine Anästhesiespritze, da die finale Versorgung in einer Sitzung erfolgt.

Welche Key-Features charakterisieren die neue Schleif- und Fräseinheit?

Schulze zur Wiesch: Besonders hervorzuheben ist die Schleiftechnologie: Die komplett überarbeiteten Motoren sowie die neue Elektronik, Software und das Mechanikdesign ermöglichen ein schnelles und hochpräzises Schleifen und Fräsen. Wo früher abwechselnd gefräst wurde, wird heute synchron gefräst. Das gab es so in dieser Form noch nicht. Ein weiteres Key-Feature sind auch die feineren und besseren Werkzeuge, die hervorragende klinische Ergebnisse liefern. Bei der Primemill schließen sich Geschwindigkeit und Präzision nicht aus – der Behandler bekommt mit dieser Schleif- und Fräsmaschine beides.

Im Super Fast Modus können Zirkonoxid-Restaurationen in circa fünf Minuten hergestellt werden. Wir nennen das Super Fast Zirkonoxid. Zusätzlich gibt es noch den Extra Fein-Fräsmodus für noch mehr Details, gerade bei okklusalen Fissuren und approximalen Brücken-Bereichen.

Was sind dabei Aspekte, die neben den vielen Anwendern noch mehr Zahnärzte für die CEREC-Technologie begeistern zu können?

Schulze zur Wiesch: Das hängt von vielen Faktoren ab, z.B. wie lässt sich das Gerät bedienen, was kann ich delegieren und wie schnell lässt sich eine Restauration fertigen. Die Qualität spielt dabei eine ebenso große Rolle. Die Primemill unterliegt hier keiner Qualitätsschwankung, sondern liefert permanent gute Ergebnisse. Das wird auch neue, interessierte Zahnärzte dazu bewegen sich für Chairside in der Praxis zu entscheiden.

Herr Schulze zu Wiesch, haben Sie vielen Dank.

 

Video-Vorstellung der CEREC Primemill und Produktinformationen von DentsplySirona

Schnelligkeit

Ausgelegt auf Schnelligkeit und Präzision, übernimmt die neue CEREC Primemill die bewährten Stärken des Vorgängermodells und hebt die Leistungsfähigkeit auf ein völlig neues Level. Mit dem Super Fast Modus können Sie jetzt Zirkonoxid-Restaurationen in ca. fünf Minuten herstellen und die Bearbeitungszeit auf weniger als die Hälfte reduzieren. Der verbesserte Schleifmodus für qualitativ hochwertige Glaskeramik-Restaurationen schleift das Material außerdem noch schneller als der Vorgänger.

Das Ergebnis? Höchste Produktivität und zufriedene Patienten.

Qualität

Die Kombination aus neuer Elektronik, Software, Motoren und mechanischen Komponenten trägt zu einer feineren Auflösung und verbesserten Dynamik bei. Daraus ergeben sich herausragende Restaurationsränder und Oberflächendetails für extrem präzise Ergebnisse.

Das neue hochpräzise 0,5-mm-Fräswerkzeug liefert zuverlässig klinische Ergebnisse der Spitzenklasse. Wechseln Sie in den Extra Fein-Fräsmodus für einen höheren Detailgrad bei okklusalen Fissuren und approximalen Bereichen von Brücken.

Komfort

Das neue 7-Zoll Touch Interface mit Benutzerführung leitet den Anwender Schritt für Schritt durch den Arbeitsablauf, wichtige Wartungsvorgänge und andere Routineaufgaben, so dass Sie das Fräsen in aller Ruhe delegieren können. Der integrierte Blockscanner ist ein zeitsparendes neues Feature, das Materialblöcke mit kompatiblen Data-Matrix-Codes scannt und zugehörige Informationen, einschließlich Typ, Größe, Farbe und Zirkonoxid-Vergrößerungsfaktor, erfasst.

Alle CEREC Primemill-Werkzeuge sind mit einem farbkodierten RFID-Chip versehen, der vom RFID-Scanner gelesen wird und den Benutzer durch die Anzeige des Werkzeugstatus darauf aufmerksam macht, wenn ein Werkzeug ersetzt werden muss. So wird gewährleistet, dass alle Werkzeuge die optimale Leistung erbringen.

Vielseitigkeit

Sie haben die Qual der Wahl! Die neue CEREC Primemill kombiniert Nass- und Trockenfräsen und Nassschleifen. Ganz gleich, um welche Indikation es sich handelt, mit CEREC Primemill können Sie aus einem breiten Spektrum an Materialoptionen von validierten Partnern wählen. Dies gibt Ihnen die Flexibilität und Vorhersagbarkeit Ihre Patienten optimal zu behandeln. Wählen Sie aus dem vollen Spektrum der Bearbeitungsoptionen, einschließlich trocken- und nassgefrästem Zirkonoxid oder Nassschleifen von Glas- und Hybridkeramik.

 

Wir gehen mit Ihren Daten vertrauensvoll um. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Anfrage verwendet. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Daten an andere Unternehmen weitergegeben werden, die für uns im Auftrag tätig werden (z. B. Hostingdienste). Weiterhin nehmen wir diese Daten zur besseren Anfragenabwicklung in unsere interne Kundendatenbank auf. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter www.henryschein-dental.de/datenschutz.