Bohrer-Check-Einmalbohrer

Mit dem Bohrer-Check schneller und kosteneffizienter arbeiten

Die Aufbereitung von rotierenden Instrumenten in der Zahnheilkunde beinhaltet zeitaufwendige Verfahrensschritte und in vielen Fällen bleiben trotz aufwändiger Aufbereitung Kunststoffrückstände am Bohrer haften.

Machen Sie jetzt unseren Bohrer-Check und prüfen Sie, wie Sie schneller und kosteneffizienter arbeiten können. Stellen Sie sich die Fragen unten und beantworten Sie ehrlich, ob Sie Ihr Potential optimal nutzen.

Der Bohrer-Check:

  1. Wie viel Zeit und somit Kosten würden Sie pro Jahr sparen, wenn die Reinigung und Sterilisation von Bohrern wegfiele?
  2. Wie oft kommt es vor, dass Sie während der Behandlung einen neuen Bohrer einspannen müssen, weil der vorherige Bohrer stumpf ist?
  3. Wie gut gelingt es Ihnen oder Ihren Angestellten, Kunststoffrückstände aus Diamanten zu entfernen?
  4. Beachten Sie wirklich die empfohlenen maximalen Aufbereitungszyklen und können diese auch nachweisen?
  5. Wie viel schneller und schonender wird das Bohren für den Patienten, wenn der Bohrer perfekt scharf ist?

 

Haben Sie diese fünf Fragen zum Nachdenken angeregt?

Dann zögern Sie nicht und lassen sich gleich beraten, um schnellere und kosteneffizientere Alternativen zu finden. Füllen Sie einfach das Kontaktformular (unten) aus und unsere Spezialisten beantworten Ihnen jede Frage.

Wir gehen mit Ihren Daten vertrauensvoll um. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Anfrage verwendet. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Daten an andere Unternehmen weitergegeben werden, die für uns im Auftrag tätig werden (z. B. Hostingdienste). Weiterhin nehmen wir diese Daten zur besseren Anfragenabwicklung in unsere interne Kundendatenbank auf. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter Datenschutz.