Form 3B 3D-Drucker von Formlabs neue Materialien

Form 3B und Form 3BL: Dentale 3D-Drucker und Materialien von Formlabs

Der Form 3B ist ein ein kompakter 3D-Drucker von Formlabs speziell für den Einsatz im Dentallabor. Für die Produktion großer Chargen ist der Form 3BL der richtige 3D-Drucker – er kommt im Februar 2021 auf den Markt und kann bereits vorbestellt werden. Neue Materialien für Provisorien und Abformlöffel erweitern das bereits breite dentale Indikationsspektrum der 3D-Drucker von Formlabs.

 

Form 3B: Kompakter 3D-Drucker von Formlabs, für den dentalen Einsatz optimiert

Form 3B von Formlabs
Der Form 3B von Formlabs

Der kompakte Form 3B ist das dentale Pendant zum baugleichen 3D-Drucker Form 3 und basiert auf der hochpräzisen LFS-Technologie (Low Force Stereolithography™),.

Das Besondere beim Form 3B: Das Modell wurde speziell für biokompatible Materialien und damit für den dentalen Einsatz optimiert.

Mit der Entwicklung des Form 3B als neue Modellvariante des Druckers trägt der Hersteller Formlabs den europäischen Zulassungsbedingungen und der Europäischen Medizinprodukteverordnung (MDR) Rechnung. Vertrieben wird der Form 3B ausschließlich über zertifizierte dentale Händler.

Bei der Vorstellung des neuen dentalen 3D-Druckers kündigte der Hersteller Formlabs außerdem an, dass er den Form 3B für Materialien von Drittanbietern öffnen wird. Mit der sogenannten Formlabs Materials Partner Platform ist es anderen Herstellern möglich, neue Materialien für das Formlabs-System zu entwickeln.

 

Form 3BL: Großformatiger 3D-Drucker von Formlabs, erhältlich ab 2021

Form 3BL dentaler 3D-Drucker von Formlabs
Der Form 3BL von Formlabs

Mit der Ankündigung des Form 3BL erweitert Formlabs sein Portfolio um einen besonders leistungsstarken großen 3D-Drucker für das Dentallabor. Ab Februar 2021 ist der neue Form 3BL verfügbar.

Der Form 3BL ist ein großformatiger 3D-Drucker für die Zahntechnik und Zahnmedizin, der neue Maßstäbe bei der zuverlässigen Produktion großer Chargen setzt. Er kann Tag und Nacht laufen und benötigt nur minimale manuelle Eingriffe. Drucken Sie mit dem Form 3BL mit nur zwei Eingriffen 48 Modelle pro Tag. Sparen Sie so wertvolle Arbeitszeit bei der Bedienung.

Auch der Einstieg in das Arbeiten mit der intuitiven, benutzerfreundlichen Hardware und Software der 3D-Technologie ist denkbar leicht, so dass die Labor-Mitarbeiter schnell eingewiesen sind.

Der Form 3BL wird mit einem Finish Kit inklusive Spülbehälter und Reinigungswerkzeugen geliefert. Damit können Sie Ihren Arbeitsbereich sauber und gut organisiert halten, wenn Sie die Endbearbeitung Ihrer großformatigen 3D-Druckteile durchführen.So können Sie Ihre betriebsinterne Produktion erweitern und biokompatible Modelle mit dem Form 3BL drucken.

Der Form 3BL ist ab Februar bei Henry Schein verfügbar und kann ab sofort vorbestellt werden.

Neue Formlabs-Materialien: Custom Tray, Temporary CB und BioMed

Seit Ende Juni 2020 sind von Formlabs neue Materialien für den Form 3B erhältlich, die das Anwendungsspektrum noch einmal erweitern: Custom Tray für individuelle Abformlöffel, Temporary CB für Provisorien und BioMed Clear für verschiedene medizinische Einsatzbereiche. Alle neuen Materialien sind Medizinprodukte und haben die entsprechende Klassifizierung, um auch im Mund von Patienten eingesetzt werden zu dürfen.

Druckmaterial Custom Tray für Form 3BCustom Tray Resin

Custom Tray ist ein biokompatibles Photopolymerharz, das besonders für die Herstellung von individuellen Abformlöffeln geeignet ist. Bisher war für den Form 3B nur ein graues Resin mit ähnlichen Eigenschaften erhältlich, das aber keine Zulassung im Mund hat.

Mit dem neuen Material können Abformlöffel für Implantate, Zahnersatz, Kronen und Brücken sowie andere umfassende Fälle direkt gedruckt werden. Digital gefertigte individuelle Abformlöffel liefern konsistente, genaue Abdrücke für eine qualitativ hochwertige Zahnheilkunde.

Custom Tray Resin druckt in kurzer Zeit vollständige Abformlöffel mit einer Schichthöhe von 200 Mikron, reduziert die Arbeitszeit und ermöglicht einen höheren Durchsatz.

Druckmaterial Temporary CB für Form 3BTemporary CB Resins

Temporary CB Resins sind zahnfarbene Photopolymerharze der Klasse IIa, die  in Zusammenarbeit mit BEGO für den 3D-Druck temporärer biokompatibler Zahnprothesen entwickelt wurden.

Dieses Material kann mit einer Auflösung von 50 Mikron gedruckt werden, um präzise passende Provisorien mit einer glatten Oberfläche, hoher Auflösung und Dimensionsstabilität herzustellen. Restaurationen aus Temporary CB Resin können bis zu 12 Monate im Mund verbleiben. Das Material ist nur für die Verwendung mit der Edelstahl-Bauplattform validiert.

Indikationen für temporäre Versorgungen aus Temporary CB Resin: Kronen, Inlays, Brücken, Onlays.

BioMed Clear Resin

Das transparente BioMed Clear Resin ist ein biokompatibles Photopolymerharz für den Form 2 und den Form 3B, das nicht primär für den dentalen Einsatz konzipiert, sondern für den medizinischen Bereich gedacht ist.

BioMed Clear Resin ist ein starres Material für biokompatible Anwendungen, die einen langfristigen Kontakt mit Haut oder Schleimhaut erfordern. Dieses nach USP Klasse VI zertifizierte Material eignet sich für Anwendungen, die langfristige Verschleißfestigkeit und geringe Wasseraufnahme des Materials erfordern.

Es  kann zum Beispiel zur Herstellung von Beatmungsschläuchen (Verbindungsstücke in der Beatmung), Teststäbchen  oder Atemschutzmasken  verwendet werden. Die BioMEd-Materialien sind im Kontext des Engagements von Formlabs zur Unterstützung der COVID-19 Response entstanden. Die gedruckten Teile sind mit gängigen Sterilisationsmethoden kompatibel.

Indikationen und Materialien für den dentalen 3D-Drucker von Formlabs

Zu den weiteren Indikationen für dentalen 3D-Druck mit Formlabs gehören Kronen- und Brückenmodelle, transparente Schienen (Aligner und Retainer), Diagnosemodelle, chirurgische Bohrschienen, okklusale Schienen, Modelle zum Gießen und Pressen sowie eine abgestimmte Materialkombination für den Druck kompletter Prothesen.

Die meisten dentalen Materialien für den  Form 3B  sind in Deutschland zugelassen und erhältlich:

  • Dental SG ist ein Material für den hochpräzisen Druck von Implantat-Bohrschablonen
  • Dental LT ist ein glasklares Material für den Druck von Schienen

Neu für den dentalen 3D-Druck sind seit Sommer 2020 die oben beschriebenen Materialien:

  • Custom Tray ist ein graues Material, zugelassen für den Einsatz im Mund, für den Druck individueller Abformlöffel
  • Temporary CB ist ein zahnfarbenes Material für den Druck von Provisorien.

Abgesehen von den Komplettprothesen ist der Form 3B bei den Indikationen und Einsatzgebieten mit dem kleineren Vorgängermodell Form 2 vergleichbar.  In unserem  Interview mit einem Laborinhaber zum Form 2 erfahren Sie, wie der 3D-Drucker im Laboralltag effizient eingesetzt werden kann.

Materialübersicht Form 3B

Material(ien) Anwendung Argumente
Grau o. Dental Model Kunstharz Vakuumgeformte Teile
Kieferorthopädische Teile
Erhöhter Patientenkomfort
Mehr Kontrolle bei der Produktion von Teilen
Dental SG Kunstharz Bohrschablonen Biokompatibilität (Klasse 1)
Sicherer Eingriff → präzisere Ergebnisse
Dental Model Kunstharz (NEU) Kontrollmodelle Passprobe für Kronen und Brücken
Hohe Präzision
Dental LT Clear Kunstharz (NEU) Direktdruck von kieferorthopädischen Anwendungen Biokompatibilität (Klasse 2)
Schienen und Retainer direkt drucken
Kunstharz Gussfähig (neue Anwendung) Gussverfahren / Presskeramik für Zahnersatz Zahnersatz aus Metall oder Keramik drucken – demnächst verfügbar

 

Formlabs Digital Denture: Komplettprothesen aus dem 3D-Drucker

Die in den USA bereits zugelassenen Formlabs Digital Denture Materialien zum Druck von Zahnersatz und Komplettprothesen sind derzeit in Deutschland noch nicht erhältlich. Eine Zulassung für den europäischen und deutschen Markt und damit die Verfügbarkeit für Besitzer des Form 3B in Deutschland ist in Vorbereitung. Ein genaues Timing hat der Hersteller bisher nicht genannt.

  • Denture Base (Material für den Druck von Prothesenbasen, erhältlich in vier Farben)
  • Denture Teeth (Material zum Druck von Prothesenzähnen, erhältlich in sechs Farben)

Interview mit Formlabs zu Denture Base und Denture Teeth

Diese neue Materialkombination für 3D-gedruckte Komplettprothesen ist für die Zahntechnik besonders spannend. Wir haben im März 2019 auf der IDS mit Formlabs gesprochen und uns das Produkt vorstellen lassen.

 

Neuer Service-Plan für Anwender des Form 3B

Auch bei Henry Schein ist der speziell für zahntechnische Labore und die additive Chairside-Fertigung in Zahnarztpraxen konzipierte Form 3B erhältlich. Damit der neue Form 3B auch sofort betriebsbereit ist, wird immer ein Zubehör-Set mitbestellt, welches neben der Bauplattform und einem Standard-Harztank auch Material für den dentalen Modelldruck sowie das benötigte Finish Kit enthält.

Der bisherige Pro Service Plan für den Form 3 mit einjähriger Laufzeit heißt jetzt  Dental Service Plan. Optional gibt es den Erweiterten Dental Service Plan  mit Garantie- und Laufzeiterweiterung auf zwei Jahre.

Der Dental Service Plan für den Form 3B beinhaltet folgende Leistungen:

  • Angebot, ein Onboarding-Training in der Zentrale von Formlabs oder online zu absolvieren.
  • Proaktive Hardware Check-Ins zur Prozess- und Drucker- Diagnose alle sechs Monate.
  • Telefonischer Support und bevorzugter E-Mail-Support, der von einem Team von Dental-Spezialisten betreut wird.
  • Hot-Swapping von Form 3B mit einem stark vereinfachten RMA Prozess, Austausch des Geräts binnen 48 Stunden.

Schnell, glatt und hochpräzise: Die LFS-Drucktechnologie des Form 3B

Im dentalen 3D-Druck werden verschiedene Technologien eingesetzt. Eine gute Einführung dazu finden Sie im Beitrag >> 3D-Drucker in Labor und Praxis. Formlabs setzt beim Form 3B die neu entwickelte LFS-Technologie (Low Force Stereolithography™) ein, die schon vom Form 2 bekannt ist.

Die Vorteile besonders für den dentalen Einsatz:

  • Die neue Technologie ermöglicht sehr homogene und glatte Oberflächen.
  • Es kann mit besonders feinen Stützstrukturen gearbeitet werden: Sie lassen sich noch leichter vom Objekt ablösen und verkürzen so die Nachbearbeitung deutlich.

Im Vergleich zum Form 2 wurde beim Form 3B nicht nur das Druckverfahren weiterentwickelt: Ein neuer Harztank mit flexiblem Boden verringert die Abzugskräfte während des Drucks und verlängert zugleich die längere Haltbarkeit des Tanks. Mehr Überwachungssensoren sorgen für Sicherheit, so dass Fehldrucke fast unmöglich sind.

Der Form 3B ist mit einem Druckvolumen von 14,5 × 14,5 × 18,5 cm und einer Grundfläche von 40,5 × 37,5 cm nur wenig größer als der Vorgänger und nutzt dasselbe Harz-Kartuschensystem wie der Form 2, der bereits in vielen Laboren und Praxen im Einsatz ist. Auch die Bauplattform bleibt gleich, so dass der Form 3B mit den Formlabs-Geräten Form Wash und Form Cure kompatibel ist.

Mehr zum Form 3B, den Vorteilen und der genutzten Drucktechnologie erfahren Sie im Video des Herstellers (Englisch):

Vergleich von 3D-Druckern für den dentalen Einsatz – Das müssen Sie wissen

Sie interessieren sich für einen herstellerübergreifenden Vergleich von 3D-Druckern für Labor oder Praxis ? Dann empfehlen wir unsere Produktübersicht > Dentale 3D-Drucker – Einsatzbereiche und Stärken im Vergleich.

Wir gehen mit Ihren Daten vertrauensvoll um. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Anfrage verwendet. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Daten an andere Unternehmen weitergegeben werden, die für uns im Auftrag tätig werden (z. B. Hostingdienste). Weiterhin nehmen wir diese Daten zur besseren Anfragenabwicklung in unsere interne Kundendatenbank auf. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Henry Schein finden Sie unter www.henryschein-dental.de/datenschutz.